0123456789
list icon
list icon

KRONOS X

Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich!

SoundCloud

Teilen

KRONOS X verdoppelt seine PCM RAM-Kapazität auf circa 2 GB und seine SSD-Kapazität auf 62 GB
---Die KRONOS Sound Library und KARO Sound Library sind wertvolle Erweiterungen für den KRONOS X

Seit dem Erscheinen von KRONOS hat KORG kontinuierlich neue Sound Libraries veröffentlicht. Um in den gleichzeitigen Genuss aller Soundlibraries zu kommen hat KORG im KRONOS X gleich die PCM RAM Kapazität (ca. 2 GB) und die Größe des SSD Speichers (62 GB) verdoppelt. Seit März 2012 ist auch die deutsche Sounddesign Firma KARO Sound Development mit an Board und ergänzt mit über 20 Softwaretiteln die üppige Auswahl an hervorragenden, von Musikern sehr geschätzten, Softwaretiteln speziell für KRONOS X. KRONOS X beinhaltet ab Werk die hochgelobten und sehr umfangreichen KORG Library Titel EXs 10 - 13 im Demo-Modus zum ausprobieren vorinstalliert.

  • EXs10
  • EXs11
  • EXs12
  • EXs13
  • KRS-01
  • KRS-02
  • KRS-03
  • KRS-04
  • KRS-05
  • KRS-06

User-Sample-Bänke für den Aufbau riesiger Sample-Libraries

User-Sample-Bänke bringen die Vorteile des innovativen KORG EXs-Formats, um Ihre eigenen Sample-Libraries aufzubauen. Laden und spielen Sie viele Gigabytes ihrer benutzerdefinierten oder konvertierten Samples zeitgleich direkt von der internen SSD. Durch eine geniale Verbesserung des Festplatten-und Speicher-Managements erzeugen Sie jetzt Sub-Sets von User-Sample-Bänken, mischen und stimmen Sie Teile unterschiedlicher Bänke aufeinander ab, ohne Duplikate von Samples zu erzeugen. Teilen Sie jetzt einfach Ihre Sounds mit Freunden oder Kollegen, da Programs, Wave Sequences, und Drum Kits ihre Zuordnung zu User Sample Bänken behalten, auch wenn Samples auf der Disk verschoben wurden oder sie in einen anderen KRONOS eingeladen werden. Erstellen Sie Ihre eigenen Samples oder importieren Sie Akai und Soundfont 2.0 Libraries dank neuer und überarbeiteter Konvertierungsfeatures.

Signature Sounds der prominentesten Keyboarder weltweit

Um die Möglichkeiten der 9 Klangerzeugungen zumindest zu umreißen, hat KORG viele bekannte und berühmte Musiker gebeten, unseren Sound-Designern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Die waren sofort begeistert bei der Sache und haben uns nicht nur ihre Eindrücke über die vorgelegten Sounds geschildert, sondern auch selbst Hand angelegt. Namen wie Herbie Hancock, Jordan Rudess, Frank McComb, George Duke, Lyle Mays, Russ Ferrante, Tom Coster, Jeff Lorber, John Novello, Ricky Lawson und viele andere sind Ihnen bestimmt ein Begriff, bekannt für ihre Liebe zum Klang und für ihre kritischen Ohren.

  • Herbie

    Herbie Hancock

  • Jordan

    Jordan Rudess

  • Frank

    Frank McComb

  • George

    George Duke

  • Lyle

    Lyle Mays

  • Russ

    Russ Ferrante

  • Tom

    Tom Coster

  • John

    John Novello

  • Ricky

    Ricky Lawson

KORG’s Rock-Solid Workstation Integration setzt sie alle zusammen
KARMA, Drum Track, Sampling, Ring, Audio Recording, MIDI Sequenzer...

Es klang bereits an, dass der KRONOS X weit mehr ist als neun Synthesizer der Oberklasse. Ob im Studio oder auf der Bühne – KRONOS X liefert eine umfassende Auswahl an hochwertigen Instrumenten, Sounds und Features in einem kompakten, zuverlässigen, schicken und zudem road-tauglichen Gehäuse. Man braucht keine Sorgen haben über eine eventuell doch zu knappe Polyphonie, Rechenkapazität oder ob die Konfiguration und Treiber alle up to date sind. KRONOS X verteilt seine Leistungskapazität dynamisch über alle Bereiche. Und weil alles perfekt aufeinander abgestimmt ist, erscheint er wie aus einem Guss. Obendrein kann man KRONOS X perfekt als Plug-In in nahezu jede handelsübliche DAW integrieren.

KARMA

KARMA, eine besondere algorithmusbasierte Musiktechnologie für die Erzeugung von Phrasen und Grooves stellte KORG erstmals in der Karma Music Workstation vor. Anhand der gespielten Noten oder Akkorde werden musikalische Effekte und Phrasen erzeugt, die dank zahlreicher Bedienelemente in Echtzeit abgewandelt werden können. Auch die Generierung von Abläufen mit kontrollierter Zufälligkeit ist eine der herausragenden Karma-Funktionen.  KRONOS X enthält die zweite Generation dieser KARMA-Techno- logie, welche jetzt auch Wellenformsequenzen, Noten-Mappings und 8 Szenen je Layer unterstützt. Diese Funktion inspiriert pausenlos zu neuen Songs und erweist auch bei der Erschaffung neuer Klangwelten erstaunliche Dienste, indem sie auch Klang beeinflussende MIDI Parameter umfassend steuert. *KARMA®(Kay Algorithmic Real-time Music Architecture) und das KARMA-Logo sind eingetragene Warenzeichen für eine von Stephen Kay, Karma Lab LLC, patentierte Technologie.

Drum Tracks

Die aus anderen KORG Synthesizern bekannte Drum-Track Funktion erzeugt wahlweise einen schnörkellosen Basis-Beat oder einen vollständigen Schlagzeugpart. Sämtliche Drum Tracks in KRONOS X wurden von Schlagzeug-Profis wie Ricky Lawson eingespielt und kommen entsprechend authentisch und unverschämt funky daher. Dank des erweiterten Funktionsangebots ist die Drum Track-Funktion weit mehr als nur eine Drum-Maschine und kann deswegen auch völlig eigenständig verwendet werden.

Open Sampling System

Sowohl im Program-, Combination-, als auch im Sequencer-Modus können entweder externe Audiosignale, das Ausgangssignal des KRONOS X selbst, oder beides gesampelt werden. Auf- gezeichnete Samples können danach umfassend mit einer Vielzahl professioneller Funktionen wie Truncate, Normalize, Time Stretch,  und Time Slice ausgiebig editiert werden.

Die fertig bearbeiteten Samples lassen sich sofort als AIFF- oder WAVE-Dateien exportieren, und Sample-Dateien der Formate AIFF, WAVE, SoundFont 2.0 und AKAI S1000/3000 können importiert werden. Ganz gleich, woher die Samples und Audiodateien kommen und in welchem Format sie vorliegen –  KRONOS X kann sie in den allermeisten Fällen verarbeiten und zu seinem eigenen Klangarsenal hinzufügen. Gleichzeitig gestattet KRONOS X ab System Version 2.0 - dank besonderer User-Sample-Bänke -  den Aufbau extrem umfangreicher Sample-Libraries, die direkt von SSD ausgelesen werden können! Wer kann das schon?!

16-Track MIDI Sequenzer / 16-Track Audio Recorder

Der Sequenzer im KRONOS X bietet 16 MIDI- und 16 Audiospuren. Der MIDI-Teil eignet sich nicht nur zum Festhalten neuer Song-Ideen, sondern erlaubt auch das Ergänzen von Arrangements mit KARMA-Phrasen, Drum Track-Begleitungen und RPPR-Einwürfen (Realtime Pattern Play/Recording). Der Audioteil verwendet wahlweise eine Auflösung von 16 oder 24 Bit bei 48kHz und speichert alle Daten ohne jegliche Kompression, um die maximale Qualität zu erhalten. Außerdem kann zu den bereits aufgezeichneten Parts gespielt werden, und alles, was KRONOS X simultan ausgeben kann, gesampelt werden und, als WAVE-Datei gesichert, bei Bedarf erneut in einen Song eingebaut werden.

Das Hinzufügen von Effekten vervollständigt die Produktion. Das Arrangieren wird so zur wahren Freude. Ein Mixer steht ebenso zur Verfügung wie eine weitreichende Automation. Und editieren kann man die Audioparts ebenfalls in perfekter Manier. Wenn alle Songs fertig sind, schließt man einfach einen USB-CD-Brenner an und startet über das TouchView-Display die Erstellung einer Audio-CD. Einfacher geht es kaum.