0123456789
list icon
list icon

KRONOS

Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich!

Teilen

Perfekte Aufzeichnung

Der Sequenzer im KRONOS bietet 16 MIDI- und 16 Audiospuren. Der MIDI-Teil eignet sich nicht nur zum Festhalten neuer Song-Ideen, sondern erlaubt auch das Ergänzen von Arrangements mit KARMA-Phrasen, Drum Track-Begleitungen und RPPR-Einwürfen (Realtime Pattern Play/Recording). Der Audioteil verwendet wahlweise eine Auflösung von 16 oder 24 Bit bei 48kHz und speichert alle Daten ohne jegliche Kompression, um die maximale Qualität zu erhalten.

Außerdem kann zu den bereits aufgezeichneten Parts gespielt werden, und alles, was KRONOS simultan ausgeben kann, gesampelt werden und, als WAVE-Datei gesichert, bei Bedarf erneut in einen Song eingebaut werden. Das Hinzufügen von Effekten vervollständigt die Produktion. Das Arrangieren wird so zur wahren Freude. Ein Mixer steht ebenso zur Verfügung wie eine weitreichende Automation. Und editieren kann man die Audioparts ebenfalls in perfekter Manier. Wenn alle Songs fertig sind, schließt man einfach einen USB-CD-Brenner an und startet über das TouchView-Display die Erstellung einer Audio-CD. Einfacher geht es kaum.

Effekte der Oberliga

KRONOS verfügt über 16 premium Effektprozessoren, mit denen Sounds und Produktionen der letzte Schliff gegeben werden kann. Die leistungsstarke FX Einheit ist in 12 Insert-, 2 Master- und 2 Total-Effekte aufgeteilt. Die 12 Insert-Effekte können entweder über einen einzelnen Sound, über die Timbres einer Combination, oder über die Spuren eines Songs verteilt, oder auch zu einer seriellen Kette verknüpft werden. Hinzu kommen 2 Master-Effekte und 2 Total-Effekte für die schlussendliche Glättung.

Allen Effektprozessoren kann man jeweils einen von 185 Effekt-Algorithmen zuordnen, die auch extreme und ungewöhnliche Einstellungen zulassen. Hoch auflösender Hall, Chorus, Delay, Verstärker- und Boxensimulationen, sogar Vocoder-Effekte sind in der Auswahl enthalten.

Pro Effekttyp stehen bis zu 72 editierbare Parameter sowie zahlreiche Möglichkeiten für die Echtzeitmodulation zur Verfügung. Jedes Timbre und jede Sequenzerspur verfügt darüber hinaus über einen separaten 3-Band-EQ für die individuelle Anpassung an das Klanggeschehen.

Durchdachte Live-Features

KRONOS ist das Ergebnis eines regen Meinungsaustauschs mit einigen der kreativsten Musikern unserer Zeit. Das Ergebnis ist ein Instrument, das interaktiv mit dem Musiker zusammenarbeitet und somit das perfekte Arbeitsinstrument für das Realisieren musikalischer Vorstellungen ist. Die Bedienerführung ist logisch, geradlinig und intuitiv. Und das ist erst der Anfang!

Set-Lists für übersichtliches, bühnenorientiertes Arbeiten

Die Set-List Funktion erlaubt das Aufrufen der für einen Gig benötigten Programs, Combinations und sogar Songs, ohne dabei den Modus jeweils wechseln zu müssen. Im Angebot befinden sich 128 Set Lists, die jeweils 128 Speicherplätze enthalten. Jeweils 16 dieser Speicherplätze werden über große Flächen im TouchView-Display simultan angezeigt - dank der optimalen Farbkodierung lassen sich diese selbst bei Dämmerlicht immer noch hervorragend ablesen. Sowohl auf der Bühne als auch im Studio ist dies von unschätzbarem Wert.

Jeder Eintrag kann zusätzlich mit einem Kommentar versehen werden, wie zum Beispiel der Tonart des Songs, der genaue Zweck des Sounds, und vielem mehr. Der Set-List Modus bietet zusätzlich einen grafischen 9-Band Stereo-EQ, der sich in der Signal Kette unmittelbar vor den Ausgängen befindet, so lassen sich schnell und spontan eventuelle Korrekturen vornehmen.

Smooth Sound Transition

Dies ist ein weiteres wichtiges Feature des KRONOS: Die so genannte Smooth-Sound Transition-Technologie, die dafür sorgt, dass gehaltene Noten und Effektverläufe bei Aufrufen des nächsten Sounds oder beim Wechsel zwischen dem Program-, Combi- und Song-Modus ausklingen. Vergessen ist das abrupte Abreißen der letzten Noten einer gefühlvollen Ballade, weil schon der nächste Sound oder der nächste Song aufgerufen wurde.

Smooth Sound Transition arbeitet Modus-unabhängig und garantiert fließende Klangübergänge. So kann der Spannungsbogen bis zur letzten Delay-Wiederholung gehalten werden. Die neue Set-List Funktion profitiert von diesem Feature ebenfalls ganz ungemein.

Das große, farbige TouchView-Display

Die TouchView-Bedienerführung beruht auf einem berührungsempfindlichen und superscharfen 8”-TFT Display mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln. Das TouchView-Display ist wohl der wichtigste Assistent beim Umgang mit dem Instrument. Es liefert neben intuitiven Grafiken tolle Übersichten und einen allzeit logischen Aufbau.

Bei der Entwicklung des KRONOS wurden zahlreiche Abbildungen der simulierten Instrumente vorbereitet und in die Darstellung mit integriert. Das vereinfacht die Arbeit auf geniale Weise und vermittelt jederzeit den Eindruck, dass man mit einem hochwertigen Musikinstrument und nicht mit einer schlichten Maschine arbeitet.

Flexible Steuerung

Außer den über das große TouchView-Display erreichbaren Parametern bietet KRONOS eine Vielzahl an mechanischen Spielhilfen: Einen Joystick mit 2 Achsen, einen Ribbon-Controller und 2 definierbare Taster links neben der Tastatur sind dabei die wichtige Grundausstattung. Ein Vektor-Joystick befindet sich ebenso in Griffweite.

Über der Tastatur befinden sich 9 Fader, 8 Drehregler und zahlreiche Taster, die ebenfalls für Eingriffe in das Sound-Geschehen genutzt werden können. KRONOS erlaubt den Anschluss eines Haltepedals mit Half-Damper-Funktionen, was sehr wichtig für anspruchsvolle Klavierliteratur ist. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, zwei weitere Pedale anzuschließen, deren Funktonsweise frei definiert werden kann.

Hochwertige Klaviaturen mit 61, 73 und 88 Tasten

An der Spielbarkeit eines Musikinstruments wird dessen Gebrauchswert gemessen. Für den Pianisten und Keyboarder ist eine perfekte Spielbarkeit meist ebenso wichtig wie das Soundempfinden und hat somit einen extrem hohen Stellen- wert für die Arbeit mit dem Instrument. Der Einfluss auf die Interpretation der Musik ist oft enorm. KRONOS wird in 3 Modellvarianten mit jeweils unterschiedlichen und hochwer- tigenTastaturen angeboten. Das 61er-Modell ist mit einer leicht gewichteten Synthesizertastatur ausgestattet und vermittelt ein perfektes Spielgefühl.

Die 88-tastige Ausführung des KRONOS ist mit der RH3 Tastatur (Real Hammer Action) und fein gewichteter Hammermechanik ausgestattet. Diese ist schon aus anderen KORG Instrumenten der Oberklasse bekannt und beliebt. Die sehr aufwändig konstruierte Tastatur verfügt über eine mehrfach abgestufte Gewichtung, die sich wie die Klaviatur eines echten Flügels verhält: Im Bass ist der Tastenwiderstand etwas größer als im Diskant. Die KRONOS-Variante mit 73 Tasten ist übrigens mit der selben Tastatur ausgerüstet, was ein Novum in der Klasse der 73-tastigen Music Workstations und Synthesizer darstellt. Alles in allem macht KRONOS trotz seiner umfangreichen Ausstattung einen überaus aufgeräumten und kompakten Eindruck.

Mit dem Computer auf einer Wellenlänge

KRONOS erlaubt das Übertragen von MIDI-Daten per USB zu einem Computer. Mit Hilfe der KRONOS Editor-Software, die kostenlos als Download auf den KORG Internet Seiten zur Verfügung steht, lassen sich Sounds und Einstellungen bequem vom Rechner aus editieren und verwalten. Somit ist das umfangreiche Instrument perfekt verwaltet und organisiert. Mit dem dazugehörigen KRONOS PlugIn-Editor kann KRONOS wie ein Plug-In von fast jeder handelsüblichen DAW angesprochen werden und arbeitet dann so, als wäre er ein reines Software-Instrument. Außerdem kann KRONOS als vollwertiges Audio-Interface genutzt werden, denn er besitzt eine USB-Audio-Schnittstelle, die jeweils zwei Kanäle senden und empfangen kann.

KRONOS Upgrade Kit

KRONXKIT, das spezielle KRONOS Upgradekit zum Tunen aktueller KRONOS-Modelle auf den Stand des neuen KRONOS X. Das Uprgradekit bietet eine zusätzliche, große SSD nebst Anschlussmaterialien, plus den für die RAM-Erweiterung nötigen Speicherriegel. Für weitere Details bzgl. Kauf und Installation des Upgradekits, kontaktieren Sie Ihren KORG-Fachhändler.

Datenübertragung per USB Ethernet Adapter

KRONOS unterstützt ab System Version 2.0 die Verwendung von USB Ethernet Adaptern für eine schnelle und gleichzeitig einfache Datenübertragung zu Ihrem Rechner. So kann man KRONOS-Daten auf dem Computer sichern, Samples zu KRONOS transferieren, und Daten auf den internen KRONOS Festplatten mit Standard-FTP-Software, integriert in jedem modernen Betriebssystem, verwalten. KRONOS unterstützt dabei gängige und kostengünstige, im Handel erhältliche USB-Ethernet-Adapter.

Support für USB MIDI und KORG USB Pad Controller

KRONOS unterstützt den direkten Anschluss von USB MIDI konformen Controllern! Schließen Sie beispielsweise einen KORG microKEY als zweites Keyboard mit Synthesizer-Tastatur direkt an einen KRONOS 61, 73 oder 88 an. Oder verwenden Sie mit PADs ausgestattete KORG USB MIDI Controller, wie z.B. z.B. nanoPAD, nanoPAD2, padKONTROL, die automatisch zu den KRONOS Chord Pads gemapped sind, um Drums zu spielen/programmieren oder Chords zuzuweisen und abzuspielen.

Zahlreiche Audio-Ein-/Ausgänge

KRONOS bietet 6 Audio-Eingangskanäle: 2 analoge, 2 digitale (S/P DIF optisch, 48kHz/24 Bit) und 2 USB-Kanäle. Ausgangsseitig stehen 2 MAIN-Ausgangsbuchsen (L/MONO, R) sowie 4 Einzelausgänge, 2 Digital-Kanäle (S/P DIF optisch, 48kHz/24 Bit) und 2 USB-Kanäle zur Verfügung, wobei der Digital- und USB-Ausgang die selben Signale wie die MAIN L/R-Buchsen ausgeben.

Alle analogen Ein- und Ausgänge sind als symmetrische TRS-Buchsen ausgeführt. Eingangsseitig gibt es einen MIC/LINE-Wahlschalter und separate Pegelregler für die beiden Kanäle. Zusätzlich zum USB B-Port für die Verbindung mit einem Computer, stehen zwei USB 2.0-Ports vom Typ „A“ zur Verfügung, an die man externe Datenträger, wie Speichersticks, Festplatten, CD-R/RW- oder DVD-Laufwerke anschließen kann. Das Ausgangssignal des KRONOS kann direkt auf einem USB-Datenträger, z. B. einer USB-Festplatte resampelt werden, und mit Hilfe eines externen USB-CD-R/RW-Laufwerks lassen sich sofort  Audio-CDs brennen.

KRONOS-Editor und Plug-In Editor Version 2.0 für KRONOS* und KRONOS X

KRONOS X und KRONOS unterstützen den KRONOS-Editor sowie den Plug-In Editor Version 2.0., durch welchen Sie Sounds mit einer Mac OS X- oder Windows-Plattform bearbeiten und organisieren können. Im Plug-in-Betrieb können Sie alle Einstellungen als Teil des Projekts mit einer beliebigen, VST-kompatiblen Windows-Software oder einer VST-oder AU-kompatiblen Software unter Mac OS X sichern.

Die konsequente Weiterentwicklung des KRONOS Editor / Plug-in Editors Version 1.6 zeigt sich innovativ und bietet eine Vielzahl an praxisgerechten Verbesserungen, speziell zugeschnitten für das aktuelle Betriebssystem Version 2.0.6.

Der neue und kostenlose Editor kann mit allen KRONOS-Ausführungen*, KRONOS und KRONOS X verwendet werden.


*Voraussetzung für die Nutzung mit KRONOS ist die vorherige Installation des aktuellen Betriebssystems Version 2.0.6. KRONOS X ist bereits mit dem aktuellen OS ausgestattet. 

Die Highlights:

  • Unterstützung für KRONOS Betriebssoftware Version 2.0.6
  • Schnelle Bestimmung der KRONOS-Editor Synchronisation, zur Vermeidung langer Datenübertragungen
  • "Midnam" Namen Daten-Export für Pro Tools und Digital Performer
  • Unterstützung von User-Sample-Bänken. Wählen Die Ihre Custom Sample-Daten bequem nach Namen und nicht einfach nur nach Nummern.