0123456789
list icon
list icon

ARP ODYSSEY Module ARP ODYSSEY Module

SoundCloud

Teilen

Echter Analogsound durch vollständige Rekonstruktion der originalen ARP Odyssey-Schaltung

Der ARP Odyssey ist am besten bekannt für seinen scharfen, beißenden Ton, seine vielfältigen  Modulationsmöglichkeiten und sein unglaublich breites Klangspektrum. Das ARP ODYSSEY-Modul bietet die gleichen Schaltungen wie der ARP ODYSSEY, der seinerseits eine perfekte Reproduktion des Originalinstruments ist und mit der Unterstützung von David Friend, dem Mitbegründer von ARP Instruments, entwickelt wurde. Die neue Modultechnik lässt den Nutzer noch tiefer in die Welt des Souddesigns eintauchen.

Synthese

  • * 2 VCOs. Dank duofoner Technik können zum Spielen zweier Noten zwei Tonhöhen genutzt werden.
    * Die stabile Tonhöhe war schon damals ein Markenzeichen des ARP Odyssey und zeichnet auch seine Reproduktionen aus.
    * Die Tonhöhe ist über einen breiten Bereich von 20 Hz - 2 kHz variabel.

  • * Tonhöhenmodulation und Pulsweitenmodulation sind steuerbar.

  • * Oscillator Sync liefert scharfe, prägnante Obertöne bis in höchste Frequenzbereiche.

  • * Noise Generator mit Weißem und Rosa Rauschen.

  • * Leistungsstarker LFO als Modulationsquelle für Oszillatoren oder Filter sowie als Trigger-Quelle für Sample & Hold einsetzbar.

  • * Ringmodulator zum Erstellen metallischer Sounds mit satten Obertönen.

  • * Einzigartiger S/H MIXER zum einfachen Erstellen von Sample & Hold Sounds, indem man den Oszillator oder Noise Generator als Quelle nutzt und diese mit LFO oder Tastatur triggert.

  • * Alle drei Tiefpass-Filtertypen der verschiedenen Produktversionen des originalen ARP Odyssey sind verfügbar. Mit nur einem Schalter lassen sich deren unterschiedliche Charakteristiken wählen: TYPE I (Rev1) ist ein 12 dB/Oktave Filter mit scharfem, druckvollem Sound, TYPE II (Rev2) ist ein 24 dB/Oktave Filter für fette Basssounds und TYPE III (Rev3) sorgt für exzellente Stabilität auch bei intensiver Resonanz.

  • * Vielfältige Modulationsquellen wie S/H, LFO, ADSR und AR sind zum Modulieren der Filter einsetzbar.

  • * Ein hinter dem Tiefpassfilter anwendbares Hochpassfilter erweitert die Möglichkeiten des Sounddesigns.

  • * Der neu hinzugekommene DRIVE-Schalter erzeugt extreme und aggressive Sounds.
    * Der VCA GAIN Slider lässt Noten weiterklingen. Ideal für Sounddesign.

     

  • * Der Hüllkurvengenerator mit den Typen ADSR und AR ist nicht nur für den VCA, sondern auch zum Modulieren von Filter und Oszillator einsetzbar.

Steuerung

  • * Die originale PPC (Proportional Pitch Control) wurde mittels Gummi-Pad reproduziert. Indem man die Gummi-Unterlage mit dem Finger berührt, kann man drucksensitiv die Tonhöhe oder Vibratostärke steuern.

  • * Ein Portamento Slider und Transpose-Schalter sind ebenfalls verfügbar. Mit einem Schalter kann man auch wählen, wie sich Rev1 und Rev2/3 des originalen ARP Odyssey hinsichtlich der Anwendung von Portamento bei der Bedienung des Transpose-Hebels unterscheiden.

Anschlüsse

  • * Zwei Audio-Ausgangstypen: 6,3 mm Klinke und XLR.

  • * Externer Audio-Eingang zum Bearbeiten von eingespeisten Sounds.
    * Kopfhörerbuchse mit regelbarer Lautstärke. Indem man die Kopfhörerbuchse mit dem externen Audio-Eingang verbindet, kann man einen Feedback Loop erzeugen und mächtige Sounds kreieren.

  • * CV-, GATE- und TRIG-Buchsen zum Senden oder Empfangen von Analogsignalen und Steuern des Instruments. Man kann die GATE OUT- mit der TRIG IN-Buchse verbinden, um den EG nicht zu triggern und legato zu spielen.
    * 6,3 mm und Mini-Patchkabel im Lieferumfang enthalten.

  • * MIDI IN- und USB MIDI-Anschlüsse für die Kommunikation mit Computern oder MIDI-Geräten.

Entdecken Sie die Welt des ARP ODYSSEY.