0123456789
list icon
list icon

Pa80 / Pa80 HD

Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich!

Teilen

Pa80 / Pa80 HD

ENTERTAINER WORKSTATION

Support

Mehr Infos

Unser Können - Ihre Perspektiven

Die Keyboards der Pa-Serie bieten eine Reihe nützlicher technischer Innovationen. KORG arbeitet in der Pa-Serie mit einem Doppel-Sequenzer, der es ermöglicht, in Verbindung mit einem Überblendregler (Crossfader) zwei verschiedene MIDI-Files parallel zu steuern.

Besonders praktisch für Musiker ist auch die integrierbare Festplatte als Massenspeicher, um eigene Midifiles zu verwalten. Ein gelungenes Beispiel für die konsequente Umsetzung einer Idee, die dem Musiker ganz neue Möglichkeiten eröffnet.


Höchster Komfort

Das Pa80 bietet mit seinem einzigartigen Taster- und Display-Layout einen größtmöglichen Bedienkomfort. Optimiert für die Bedürfnisse eines professionell und ambitioniert arbeitenden Musikers, sind selbst Hobbymusiker oder Anfänger schnell in der Lage, die KORG Pa-Serien Geräte intuitiv und effektiv zu bedienen. Auch in diesem Punkt hilft die langjährige Erfahrung von KORG und die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Musikern.

Die Praxis ist der Maßstab für den Erfolg der Pa-Serie.

Auf die Bedienung kommt es an

Die Bedienoberfläche und Benutzerführung der Pa-Instrumente wurde völlig neu entwickelt. So zeichnet sich die Oberfläche des Pa80 und Pa60 in erster Linie durch das zentral angeordnete, große und hintergrundbeleuchtete Display aus, das bei nahezu allen Lichtverhältnissen eine optimale Ablesbarkeit garantiert.

Ob auf stark beleuchteten Bühnen, im sonnigen Wohnzimmer oder im dunklen Proberaum, die Anzeige gibt zuverlässig Auskunft über alle Funktionen. Die Benutzeroberfläche ist logisch aufgebaut und wurde unter Vermeidung von Mehrfachbelegungen der Bedientasten konzipiert. So ist eine schnelle und intuitive Bedienung garantiert.

Multitasking Betriebssystem

Dieses System ermöglicht das Ausführen von mehreren Funktionen zur gleichen Zeit. So ist es zum Beispiel möglich, einen neuen Style von einer Diskette oder Festplatte zu laden, während ein anderer Style noch aktiv vom Keyboard gespielt wird.

Auch das Einladen von neuen Sounds, das Verändern von Klangeinstellungen oder Globalparametern (= übergreifende Gesamteinstellungen) ist im normalen Style-Betrieb, also während des Spielens, in Echtzeit möglich. So lassen sich Einstellungen und Veränderungen sämtlicher Art äusserst komfortabel und zu jeder Zeit vornehmen, ohne dass das Spielen unterbrochen werden muß.

Daten können zudem direkt von Diskette (Direct FD) oder optional von der internen Festplatte (Direct HD) ohne lange, störende Ladezeiten eingeladen und abgespielt werden.


Ein Instrument wird an seinem Klang gemessen

Neben allen technischen Innovationen ist der Klang eines Keyboards entscheidend für eine gute Performance.

KORG hat deshalb die Pa-Serie mit der HI-Ton-Synthese ausgestattet - das bewährte System der erfolgreichen Triton Serie (Profi High-End Workstations und Synthesizer).

Die HI-Ton-Synthese gilt als Standard in zahllosen professionellen Tonstudios und wurde und wird bei vielen erfolgreichen und nahmhaften Produktionen eingesetzt. Nun ist sie endlich auch auf zahlreichen Entertainment-Bühnen zu hören.

Das Pa80 ist 62-stimmig. Diese Stimmenanzahl ist ausreichend bemessen und hat genug Reserven für aufwendige Arrangements oder notenfrequentierte Musikstücke. Störende Notenaussetzer gehören der Vergangenheit an.


Alles sicher im Speicher: SSD - Solid State Disk

"Solid State Disk" ist High-Tech. Bis zu 20 Megabyte an komprimierten Daten kann dieser Hochleistungsspeicher fassen. Die Funktionsweise ist mit einer Hochgeschwindigkeitsfestplatte zu vergleichen. Dieser Festspeicher arbeitet auch wesentlich schneller als ein herkömmlicher Flash-ROM-Speicher.

Durch die "Solid State Disk" ist es nun möglich, Styles direkt aus dem Speicher oder von einer Festplatte zu spielen. Alles ohne umständliche Ladevorgänge.

Soundoptimierung mit der internen Effektsektion

Die Effektsektionen von KORG Keyboards sind bekannt für ihren professionellen Sound und die hohe Klangqualität der einzelnen Effekttypen. Die Pa-Serie bietet eine große Anzahl gleichzeitig verwendbarer Effekte. So ist jeweils der optimale Effekt für verschiedene Sounds und die Begleitautomatik parallel verfügbar.

Vier voneinander unabhängig arbeitende, programmierbare und gleichzeitig nutzbare Stereo-Multi-Effektgeräte sind in die Keyboards integriert. Effektprozessor A und B wirken dabei auf die Instrumental-Spuren der Begleitautomatik, C und D sind hingegen für die Einzel-Sounds (Realtimes) zuständig.

Jeder der vier eigenständigen Effektprozessoren besitzt eine Auswahl von jeweils 89 verschiedenen Effekttypen. So bleiben keine Wünsche offen. Die Qualität der Effekte entspricht professioneller Studiotechnik. Alle Effekte können bei Bedarf über Controller wie Fuß-Pedale oder Fader in Echtzeit gesteuert werden.

Authentisch klingendes Lautsprechersystem

Das speziell entwickelte interne Lautsprechersystem wird Sie faszinieren – bei jeder Lautstärke. Das neue Bassreflex-System mit ausgefeilter Auto-Loudness-Funktion und seiner hohen Ausgangsleistung erzeugt einen satten und edlen Sound. Dieses Abhörsystem klingt äußerst präzise. Alle Instrumente werden klanglich authentisch wiedergegeben.


Die perfekte Begleitung

Insgesamt 256 Werkstyles wurden mit viel Aufwand und hohem Anspruch an Musikalität und Lebendigkeit von professionellen Arrangeuren eingespielt. Dieser Qualitätsanspruch wird beim ersten Hinhören sofort deutlich.

Die Imitation einer kompletten Band oder gar eines Orchesters gelingt perfekt. Durch die acht Begleitspuren stehen quasi acht virtuelle Profimusiker zur Verfügung.

Jedem Style können Gesamtregistrierungen, sogenannte Performances, zugeordnet werden, in denen man verschiedene Parametereinstellungen song- oder stylegerecht einstellen und abspeichern kann. Ausserdem enthält jeder Style vier sogenannte STS (Single Touch Settings), die jeweils die passenden Sounds und Effekteinstellungen für die Echtzeitprogramme enthalten und völlig frei editierbar (veränderbar) und zuweisbar sind.


Selber eigene Styles erstellen

Auch können auf einfache Weise eigene Styles erstellt und anschließend im internen Style-Speicher (User Style Bank) abgelegt werden.

Wer gerne seine eigenen Styles verwenden möchte oder aber bereits vorhandene Styles abändern will, kann dies ohne große Vorkenntnisse selber durchführen. In der Edit-Style-Betriebsart stehen Ihnen sämtliche Parameter und Funktionen zur Verfügung, um Ihr Vorhaben schnell und einfach zu realisieren.