0123456789
list icon
list icon

SyncMetronome SyncMetronome

35 €

Empfohlener Verkaufspreis (inkl. 19% MwSt.)


Händlersuche

Teilen

SyncMetronome

SYNCHRONISIERBARES METRONOM

Unterstützung für Ihren Einkauf

Support

Mehr Infos

Verwandte Seiten

Alle hören exakt dasselbe Tempo im Ohr;
das synchronisierbare In-Ear-Metronom

Das SyncMetronome ist so kompakt, dass es bequem ins Ohr passt. So hören Sie den Metronomtakt weitaus klarer, weil er nicht mehr von anderen Geräuschen überdeckt werden kann. Dank des Infrarotsystems kann es sogar zu einem externen Takt synchron laufen, damit alle Bandmitglieder bzw. Musiker der Blaskapelle konsequent im Gleichschritt spielen. Trotz seiner kompakten Maße bietet es zahlreiche Taktarten und Rhythmen – und natürlich alle unverzichtbaren Metronomfunktionen. Mit dem Jog-Schalter kann das Tempo blitzschnell geändert werden – und die Passmechanik verhindert, dass das Metronom ungewollt aus dem Ohr rutscht.

* Die Serie umfasst außerdem das In-EarMetronome, mit dem man alleine üben kann, das StrokeRhythm für Golfer und das SyncDancing für Gesellschaftstänzer. Für jeden Anwendungsbereich gibt es folglich ein perfektes Metronom.

SyncMetronome - Introduction Video

  • Üben Sie mit Ihrem Instrument, während Sie im Ohr den Takt hören
  • Infrarot-Temposynchronisation – ideal für Übungs-Sessions mit mehreren Musikern
  • Zahlreiche Taktarten und Rhythmen
  • Intuitive Tempoeinstellung mit dem Jog-Schalter
  • Perfekter Sitz für fast alle Ohren
  • Lange Laufzeit, Einstellungspuffer
  • Inklusive Ohrpolster und Transporttasche

Üben Sie mit Ihrem Instrument, während Sie im Ohr den Takt hören

Der Clou am SyncMetronome ist zu allererst, dass man sich dieses Metronom einfach in Ohr stöpselt. Genau deshalb wurde der Lautsprecher so klein gehalten. Der Vorteil dieses Konzepts ist, dass Ihre Mitmenschen nichts vom Metronom mitbekommen, wenn Sie daheim üben. Umgekehrt hören Sie den Takt selbst dann noch perfekt, wenn ein ganzes Orchester bzw. die gesamte Band zeitgleich mit Ihnen bzw. gegen Sie übt.

Infrarot-Temposynchronisation – ideal für Übungs-Sessions mit mehreren Musikern

Das SyncMetronome ist übrigens nicht nur für das „Privatvergnügen“ gedacht. Bei Bedarf kann es sich in den Takt eines anderen Metronoms einklinken, damit die Musiker ganz hinten im Umzug zeitgleich mit den Kollegen weiter vorne einsetzen und enden. Hierfür können mehrere SyncMetronomes per Infrarotverbindung miteinander synchronisiert werden. Das funktioniert selbst, wenn jeder sich sein Metronom ins Ohr stöpselt. Bisher erforderten rhythmische Proben das Aufstellen eines recht lauten Metronoms irgendwo in der Mitte des Ensembles. Spätestens in lauten Passagen geht das Signal aber trotzdem sang- und klanglos unter. Das SyncMetronome löst dieses Problem höchst elegant – alle hören den Takt direkt im eigenen Ohr.

Für die Temposynchronisation braucht man nur jeweils zwei SyncMetronomes miteinander zu verbinden und den SYNC-Taster zu drücken. Die Anzahl der synchronisierbaren Metronome ist unbegrenzt.

Zahlreiche Taktarten und Rhythmen

Mit einem Tempobereich von 30~252BPM sowie zahlreichen Taktarten und Rhythmen ist man rhythmisch flexibel aufgestellt. Als Unterteilung können 0~9 Schläge gewählt werden und als Rhythmus Viertelnoten, Duolen, Triolen, Triolen mit ausgelassener Zwischennote, Triolen mit ausgelassener Endnote, Quartolen, Quartolen mit ausgelassenen Zwischennoten oder Quartolen mit ausgelassener dritten und vierten Note. Damit decken Sie ein immenses Repertoire an Stücken, Stilen und Techniken ab.

Intuitive Tempoeinstellung mit dem Jog-Schalter

An der Seite des SyncMetronome-Gehäuses befindet sich ein Jog-Schalter, mit dem man die Einstellungen ändern kann, ohne das Gerät aus dem Ohr zu holen. Mit diesem Jog-Schalter haben Sie Zugriff auf den Tempowert, die Taktart, die Rhythmen und die Pegeleinstellung. Das ist doch schon einmal eine Ansage in Bezug auf den Bedienkomfort… Der Moduswahl-/Netzschalter, der SYNC/MUTE-Taster und das LC-Display, welches das Tempo und andere Infos anzeigt, befinden sich dagegen an der Gehäuseinnenseite.

Perfekter Sitz für fast alle Ohren

Der perfekte Sitz des SyncMetronome im Ohr wird mit zwei Mechanismen sichergestellt: Der erste ist ein Passstück, das unter dem Lautsprecher hervorragt.  Dessen Winkel kann man ändern, indem man den Lautsprecher hin und her dreht, bis das Teil perfekt in den Gehörkanal passt. Der zweite ist ein Ohrclip, den man am Ohrläppchen befestigt. Der Clip verhindert das Verrutschen bzw. Herausfallen des Metronoms bei ruckartigen Bewegungen.

Lange Laufzeit, Einstellungspuffer

Trotz seines ultrakompakten Gehäuses bietet das SyncMetronome eine Laufzeit von ca. 100 Stunden im Dauerbetrieb mit nur einer Lithium-Knopfbatterie. Der Einstellungspuffer merkt sich das zuletzt gewählte Tempo und weitere Einstellungen beim Ausschalten. Die Batterie kann man problemlos auswechseln, indem man einfach die Blende auf der Gehäuserückseite öffnet.

Geliefert mit Ohrpolster und Transporttasche

Im Sinne eines optimalen Halts wird das SyncMetronome mit einem relativ starken Ohrpolster (*) geliefert. Ebenfalls im Lieferumfang befindet sich eine Transporttasche, in der das SyncMetronome, eine Batterie und das Ohrpolster verstaut werden können. So haben Sie alle Utensilien jederzeit zur Hand.

* Das Polster kann durch ein handelsübliches ersetzt werden (Ohrhörer-Durchmesser: 16mm).