0123456789
list icon
list icon

WAVESTATION

Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich!

Teilen

WAVESTATION

ADVANCED VECTOR SYNTHESIS / WAVE SEQUENCING

Support

Mehr Infos

Related Artists

2014.11.14
Alpentrio Tirol
Show All

Wavestation – der wohl innovativste Synthesizer der 90er

Kommen wir zu den bahnbrechenden Innovationen, mit denen sich sich die Wavestation einen Namen gemacht hat.

Die genial einfache Idee der Vektorsynthese (Lautstärkeverhältnisse zweier oder vierer Quellen werden dynamisch geloopt und gemischt) ist dabei nur ein kleiner Teil, denn das gab es schon beim Sequential Circuits Prophet VS. Noch innovativer ist die Idee der Wavesequenzen. Ob man damit nun die allzu oft gehörten Drum- und Effektloops macht, oder quasi im Stile der Granularsynthese Klangbausteine zu einem Ganzen zusammenfügt - hier ist einfach all das möglich, was mit keinem anderen Synthesizer bis dahin realisierbar war. Dank zahlreicher Modulationsmöglichkeiten ist hier Morphing bereits in einer ganz anderen Dimension möglich. Dazu kommen modulierbare Effekte in einer auch heute noch tragbaren Qualität.

Die Klänge der Wavestation scheinen von einer anderen Welt zu sein. Dynamik, flirrende Klänge, analoger Punch, endlose Flächen, Assoziationen, die von Eis und Schnee bis zu Ozean und Tropen reichen.

Übersichtlich und funktional

Ein wichtiger Punkt stellt auch die Bedienung dar. Die Wavestation-Konstrukteure, allen voran Dave Smith und John Bowen (Ex-Sequential-Mitarbeiter), haben aus dem Prophet-3000 Sampler das Display übernommen und damit die bestmöglichste aller Lösungen in die Wavestation gerettet. Kein anderer Synthesizer bietet meines Erachtens so fast schon intuitiv erreichbare Menüstrukturen wie die Wavestation. Alles ist übersichtlich und leicht erreichbar. Mittels Jump/Mark-Funktion können sogar noch die häufiger anzuspringenden Seiten markiert werden. Dann gibt es noch in der Patch-Ebene Makros, die einem das Ziel noch näher bringen. Die EX-Version der Wavestation implementiert noch ein paar mehr Parameter und erleichtert die Eingabe von Tastaturzonen. Gut gelöst!


Optisch ein absoluter Blickfang

Aber auch optisch vermag die Wavestation zu überzeugen. In ewig modernem Schwarz, einem übersichtlichen Design und einem Display, welches als zentrales Auge mittig platziert ist, gibt es nichts, was den optischen Genuss beeinträchtigen könnte. Die Wavestation stellt in punkto Design einen Höhepunkt des Synthesizerdesigns dar.


Verwandte der Wavestation

Neben der originalen Wavestation sind auch weitere Modelle erhältlich gewesen, z.B. die EX Version, die von allen Keyboard-Wavestations den größten PCM-Wellenspeicher und die meisten ROM Presets beinhaltet. Der legendäre Vectorstick ist einzigartig in der Soundüberblendung.

Besitzer der Wavestation EX werden auch die deutlich gesteigerte Anzahl von Wellenformen (Schwerpunkt Piano- und Schlagzeug-Klänge) und die zusätzlichen Effekte schätzen. Ganz besonders freuen dürfen sich die Wavestation A/D-Besitzer, denn dieses Modell hat auch noch Audioeingänge, so dass externe Signalquellen in die Synthesemöglichkeiten (inklusive Wavesequenzen) eingebunden werden können. Wer nur die Sounds abspielen möchte und weniger in die Klangstruktur einzugreifen gedenkt, dem sei die Wavestation SR ans Herz gelegt, in welcher 550 Klänge spielbereit sind.