0123456789
list icon
list icon

SQ-1

Teilen

SQ-1

STEP SEQUENCER

Unterstützung für Ihren Einkauf

Support

Mehr Infos

Verwandte Seiten

FAQ

Frage: Wie verbinde ich den SQ-1 mit dem MS-20M?

(zum Vergrößern anklicken)

Antwort:
1) Verwenden Sie die dem MS-20M beiliegenden 3,5 mm und 6,3 mm Patchkabel, um den SQ-1 und den MS-20M wie in der Abbildung rechts zu verbinden:
• SQ-1 CV-A OUT-Buchse -> MS-20M JUNCTION-Buchse -> VCO 1+2 CV IN (V/Oct)-Buchse
• SQ-1 CV-A GATE-Buchse -> MS-20M JUNCTION-Buchse -> TRIG IN +5V~+15V-Buchse

Der MS-20M verfügt über zwei Typen von TRIG IN-Buchsen. Wenn Sie ihn mit dem SQ-1 verbinden und dieser die Werkseinstellungen verwendet, sollten Sie die TRIG IN +5V~+15V-Buchse belegen.

2) Stellen Sie CV A RANGE des SQ-1 auf 5V ein. Dadurch erweitern Sie den mit den SQ-1-Reglern einstellbaren Tonhöhenbereich:

• Halten Sie den SQ-1 FUNCTION-Taster gedrückt und drücken Sie den 5V-Taster für die CV A RANGE-Einstellung von Kanal A. Der 5V-Taster leuchtet.

3) Drücken Sie den START/STOP-Taster des SQ-1, um den MS-20M zu triggern.

Frage: Wie verbinde ich den SQ-1 mit dem MS-20 mini?

(zum Vergrößern anklicken)

Antwort:

1) Verwenden Sie die dem MS-20 mini beiliegenden 3,5 mm Patchkabel oder die separat erhältliche MS-CABLE-18-Option, um den SQ-1 und MS-20 mini wie in der Abbildung rechts zu verbinden:
• SQ-1 CV-A OUT-Buchse -> MS-20 mini VCO 1+2 CV IN-Buchse

• SQ-1 GATE-A OUT-Buchse -> MS-20 mini TRIG IN-Buchse


2) Stellen Sie CV A RANGE des SQ-1 auf 8V (Hz/V) ein:
• Halten Sie den FUNCTION-Taster des SQ-1 gedrückt und drücken Sie den 8V (Hz/V)-Taster der CV A RANGE-Einstellung von Kanal A. Der 8V-Taster leuchtet.

Frage: Wie verbinde ich den SQ-1 mit dem littleBits Synth Kit?

Das littleBits Proto Module und mini-mono Kabel

Beispiel

Antwort: Um die littleBits OUT-Buchse des SQ-1 mit dem littleBits Synth Kit zu verbinden, benötigen Sie das littleBits Proto Module und ein Mini-Monokabel (*).

1) Entfernen Sie ein Stück der Isolierung des Mini-Monokabels.

2) Befestigen Sie die Ader und Abschirmung des Kabels an den Schraubklemmen des Proto-Moduls.

3) Entfernen Sie den mittleren der drei Jumper des Proto-Moduls.

4) Richten Sie die littleBits-Schaltung ein (siehe Beispiel rechts) und verbinden Sie das Mini-Monokabel des Proto-Moduls mit der littleBits OUT-Buchse des SQ-1.

5) Drücken Sie den START/STOP-Taster des SQ-1, um die Wiedergabe des littleBits Synth Kits zu starten.

* Man kann auch ein Mini-Stereokabel verwenden, wobei der Ring nicht mit dem Proto-Modul verbunden werden darf.

Fehlerbehebung

Wenn der SQ-1 mit dem MS-20 / MS-20 mini verbunden ist, werden Töne nicht beendet.

Antwort: Wenn die TRIG IN-Polarität des MS-20 / MS-20 mini nicht mit der GATE OUT-Polarität des SQ-1 übereinstimmt, kehrt sich die Ein/Aus-Schaltung des Gate-Ausgangs um und Töne werden nicht beendet. Ändern Sie die GATE OUT-Polarität des SQ-1 wie oben in Schritt 3) der Frage „Wie verbinde ich den SQ-1 mit dem MS-20 mini“ beschrieben.
Q. Should I set the GATE OUT polarity to “+” (positive) or “-” (negative)?

A: It depends on the model of analog synthesizer that's connected. The MS-20 / MS-20 mini support “-” (negative). The MS-20M provides both a “-” (negative) TRIG IN jack and a “+” (positive) TRIG IN +5V~+15V jack. Since littleBits has a dedicated littleBits OUT jack, it works correctly regardless of the polarity setting.
My (analog synthesizer) connected via CV does not sound at the correct pitch.

Broadly speaking, there are two CV standards used by analog synthesizers.
- Hz/V: Frequency and voltage correspond; doubling the voltage produces a one-octave rise in pitch.
- V/Oct: Frequency is specified by one octave corresponding to one volt.

Since these two methods differ completely in both the range of change and the type of change produced by change in the CV voltage, you can't play correct pitches if the synthesizer's CV IN uses a different standard than the SQ-1's CV OUT setting. If the SQ-1's CV RANGE is set to 1V, 2V, or 5V, it uses the V/Oct standard. If the CV RANGE is set to 8V, it uses the Hz/V standard. Change the SQ-1's CV RANGE setting as described above in step 2) of “How do I connect the SQ-1 for use with the MS-20M” or step 2) of “How do I connect the SQ-1 for use with the MS-20 mini.”

Major models using each CV standard are listed below.
- Hz/V models:KORG MS-20 series (*), YAMAHA CS series, etc.
- V/Oct models:ARP ODYSSEY, MOOG Minimoog, etc.

* Only the MS-20M also provides a VCO1+2 CV IN (V/Oct) jack that supports V/Oct.
Q. The CV RANGE 1V, 2V, and 5V correspond respectively to 1, 2, and 5 octaves, so why does 8V correspond to 3 octaves?

A. With the V/Oct standard, one volt corresponds to one octave; however with the Hz/V standard, doubling the voltage produces a one-octave rise.

This means that:
• 1V-2V: First octave
• 2V-4V: Second octave
• 4V-8V: Third octave

Therefore, a voltage of 8V is needed to express three octaves.
Q. When connecting the SQ-1 to a MIDI device, how do I set the channel B MIDI channel?

A. In global parameter setting mode, you can use the 16 step buttons to specify the channel A MIDI channel (1--16), but the channel B MIDI channel is always assigned as one higher than the channel A MIDI channel. For example if the channel A MIDI channel is 1, the channel B MIDI channel is 2. If the channel A MIDI channel is 16, the channel B MIDI channel is 1.
I set CV BEHAVIOR to LINEAR, but the pitch changes in semitone steps.

Although analog CV voltage can produce linear change, pitch control via MIDI is in semitone steps. This means that even if CV BEHAVIOR is set to LINEAR, the MIDI OUT operates the same as the CHROMA setting. If you are connecting an analog synthesizer via MIDI, try connecting it via CV.
I specified the SLIDE parameter, but no change occurs.

It is possible to smoothly move between two pitches when using analog CV voltage. However, when using MIDI control, pitches are in semitone units. This means that the SLIDE parameter is not used for MIDI OUT. If you are connecting an analog synthesizer via MIDI, try connecting it via CV.
Q. What are the factory settings for the global parameters?

A. They are as follows:
・ CV A RANGE:1V
・ CV B RANGE:1V
・ CV A BEHAVIOR:LINEAR
・ CV B BEHAVIOR:LINEAR
・ MIDI channel: 1 (channel B MIDI channel is 2)
・ Step resolution:8th note / SYNC X2
・ GATE OUT polarity:+ (positive)
・ SYNC IN/OUT polarity:+ (rise)
・ Auto power-off:enabled
When I connect the SQ-1 via SYNC to the volca, monotribe, or electribe, the sequencers do not advance at the same speed.

The SQ-1 lets you change the sequencer's step resolution. If the step resolution does not match the device that is connected via SYNC, the sequencers will not play in synchronization. In global parameter setting mode, adjust the position of the SEQUENCER MODE selector to the appropriate step resolution as follows.
"WW" ALTERNATE
Viertelnote
SYNC x2
"Z" Der Reihe nach
Achtelnote
SYNC x2
“<=>“ Parallel Hin- und Rück
16tel Note
SYNC x2
"=>" Parallel eine Richtung
Viertelnote
SYNC x1
"=>" CV DUTY
Achtelnote
SYNC x1
"=>" CV SLIDE
16tel Note
SYNC x1
CV/DUTY | Random
Nicht verfügbar
Nicht verfügbar
Random
Nicht verfügbar
Nicht verfügbar
* SYNC X2 = 1 Sync Clock rückt 2 Steps vor / SYNC x1 = 1 Sync Clock rückt 1 Step vor

Tipps

Tonhöhe pro Step einfacher festlegen

Wenn man die Tonhöhe für jeden Sequenzer-Step einstellen möchte, ist dies bei laufendem Sequenzer sehr zeitaufwändig. In solchen Fällen hilft die STEP JUMP-Funktion. Da diese Funktion auch bei gestopptem Sequenzer verfügbar ist, hält man einfach den Taster des Steps gedrückt, dessen Tonhöhe man einstellen will. Der Sound erklingt so lange mit der aktuellen Tonhöhe, wie man den Taster gedrückt hält. (Das GATE öffnet sich und die CV-Spannung der für diesen Step festgelegten Tonhöhe wird ausgegeben.) In diesem STEP JUMP-Zustand können Sie bei gedrückt gehaltenem Step-Taster einen Regler drehen und schnell die Tonhöhe des entsprechenden Steps einstellen.
Externes Gerät zum SQ-1 synchronisieren
Man kann MIDI-Geräte, volcas oder electribes über MIDI OUT (inklusive USB-MIDI) oder SYNC OUT zum SQ-1 synchronisieren. Mit SYNC OUT kann man nur das Tempo eines monotribe, volca oder electribe synchronisieren. Wenn man ein externes MIDI-Gerät an MIDI OUT anschließt, kann man sowohl die Start/Stop-Funktion steuern als auch das Sequenzer-Tempo synchronisieren.
SQ-1 zu einem PC oder MIDI-Gerät synchronisieren

Um den SQ-1 zu einem externen Gerät zu synchronisieren, stehen zwei Verbindungstypen zur Wahl: USB-MIDI oder SYNC IN. Eine USB-MIDI-Verbindung ermöglicht die Start/Stop-Steuerung und Tempo-Synchronisation des Sequenzers. Eine SYNC IN-Verbindung ermöglicht nur die Tempo-Synchronisation. Wenn sowohl USB-MIDI als auch SYNC IN angeschlossen sind, hat SYNC IN als Synchronisations-Clock Priorität. Das SYNC IN-Signal dient allerdings nur als Clock für die Tempo-Synchronisation. Da SYNC IN keine Start/Stop-Funktionalität bietet, sind die am SQ-1 selbst oder via USB-MIDI ausgeführten Start/Stop-Verfahren auch dann wirksam, wenn der SQ-1 via SYNC IN synchronisiert wird.
SQ-1 als MIDI-CV-Konverter verwenden

Da der SQ-1 beim Empfang einer Noten-Meldung via USB MIDI das entsprechende CV- und GATE-Signal ausgibt, ist er auch als MIDI-CV-Konverter einsetzbar. Wenn der SQ-1 allerdings selbst ein CV-Signal ausgibt, zum Beispiel bei laufendem Sequenzer, hat dieses Verfahren Priorität und es wird keine MIDI-CV-Konvertierung durchgeführt.