0123456789
list icon
list icon

Pitchblack Poly

Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich!

Teilen

Pitchblack Poly

POLYPHONISCHER FLOOR TUNER

Mehr Infos

Related Artists

2015.08.08
Gregor Meyle
Show All

Leistungsfähiges polyphones Stimmgerät – überprüfen Sie alle Saiten gleichzeitig!

Der pitchblack Poly ist KORGs erstes polyphones Stimmgerät. Schlagen Sie einfach alle Saiten an, damit der pitchblack Poly Ihnen auf einen Blick anzeigt, welche Saiten richtig gestimmt sind und welche nicht. Bisher musste man jede Saite einzeln anschlagen, selbst wenn man aus dem Bauch heraus vermutete, dass sie richtig gestimmt war. Mit dem pitchblack Poly spart man in dieser Hinsicht eine Menge Zeit, weil man sofort sieht, welche Saiten tatsächlich gestimmt werden müssen. Da das Gerät außerdem weiß, ob Sie eine Gitarre oder einen Bass (bis zu einem 6-Saiter) verwenden, brauchen Sie auch in dieser Hinsicht keine Einstellungen zu ändern.

Ideal für ‘schwebende Vibratosysteme’

Gitarristen, die ein „schwebendes Vibratosystem“ verwenden, wissen bereits seit längerem, dass eine zu tiefe Saite dafür sorgt, dass die übrigen zu hoch klingen und dass das Erzielen einer korrekten Stimmung daher oftmals zu einer langwierigen Angelegenheit ausartet. Mit dem pitchblack Poly finden Sie die falsche Saite schneller – und sobald sie richtig gestimmt ist, renkt sich die Stimmung der übrigen Saiten automatisch ein.

‘String Seeker’ – die automatische Meterumschaltung

Wenn Sie alle Saiten anschlagen, zeigt das Display sofort an, welche Saiten nachgestimmt werden müssen. Und sobald Sie an einer Mechanik drehen, ermittelt die „String Seeker“-Funktion, um welche Saite es sich handelt und zeigt deren Stimmung mit Hilfe des großen Meters auf dem Pitchblack Poly an. Dieses neue Anzeigesystem hat nicht nur den Vorteil, dass man keine Saite vergisst, sondern verhindert auch, dass man im Eifer des Gefechts den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

‘True Bypass’-Schaltung für null Klangfärbung

Wenn man die Stimmfunktion des pitchblack Poly aktiviert, gibt er kein Signal mehr aus. Solange nicht gestimmt wird, liegt das Eingangssignal direkt am Ausgang an, d.h. es wird von den internen Schaltungen nicht beeinflusst („True Bypass“). Sie können den pitchblack Poly also auch zwischen zwei Effektpedalen anschließen, weil das Signal im Bypass-Modus an keinen Pufferverstärker angelegt wird – es ändert sich folglich schlicht und ergreifend nichts an dem Gitarre-mit-Effekt-Sound. Der Pitchblack Poly versteht sich einfach blendend mit Ihren übrigen Pedalen.

Willkommen in der Bodenleiste

Dank seiner pedalgerechten Abmessungen fügt sich der pitchblack Poly nahtlos in jede Bodenleiste ein. Außerdem ist der pitchblack Poly mit einer DC OUT-Buchse ausgestattet, die zur Speisung weiterer Pedale genutzt werden kann (bei Verwendung eines optionalen Netzteils). Die separat ausgeführte Speisungsschaltung der DC OUT-Buchse arbeitet nicht nur stabil, sondern auch geräuschlos (9V, 200mA) und verhält sich wie eine vollwertige Pedalspeisung. Sie brauchen nur noch ein handelsübliches DC-Kabel anzuschließen, um gleich mehrere Effektpedale mit Strom zu versorgen – das kommt der Übersicht Ihrer Bodenleiste zugute, weil es einen übermäßigen Kabelsalat verhindert.

Optimierte doppelte Meteranzeige

Das obere Display enthält eine große Meteranzeige von hellen weißen und blauen Dioden, die klar auf eventuelle Abweichungen hinweisen. Das untere Display zeigt dagegen die Stimmung der einzelnen Saiten an. Je nach dem gewählten Modus leuchten die ebenfalls hellen Dioden hier rot oder grün. Im polyphonen Modus zeigen sie die Stimmung aller Saiten an. Im monophonen Modus erscheint hier dagegen der Name der erkannten Note. Dank seiner Größe und Helligkeit weiß man selbst bei Tageslicht oder auf einer stockfinsteren Bühne sofort Bescheid über die Stimmung aller Saiten.

Vier Anzeigemodi

Wenn Sie den Pitchblack Poly zum Stimmen einzelner Saiten verwenden, können Sie aus vier LED-Meteranzeigen wählen: Normales Meter, Full Strobe, Half Strobe und Split.

  • 1. Normaler Metermodus
    Wie bei einem Stimmgerät mit Meternadel müssen die Saiten jeweils so gestimmt werden, dass die weiße Diode in der Mitte leuchtet. Wenn eine LED in der rechten Hälfte leuchtet, ist die Saite zu hoch. Leuchte eine Diode links, so ist die Saite zu tief.
  • 2. Full Strobe Modus
    Stimmen Sie die Saite so, dass die Beleuchtung anhält. Wenn Leuchtsequenz von links nach rechts läuft, ist die Saite zu hoch, läuft sie von rechts nach links, so ist die Saite zu tief.
  • 3. Half Strobe Modus
    Stimmen Sie die Saite so, dass die Beleuchtung anhält und dass die Diode in der Mitte weiß leuchtet. Wenn sich die Leuchtsequenz rechts befindet, ist die Saite zu hoch. Befindet sich die Leuchtsequenz links, so ist die Saite zu tief. Wenn die Note richtig gestimmt ist, leuchtet nur noch die Diode in der Mitte.
  • 4. Split Modus
    Diesen Modus gab es für die pitchblack-Serie bisher noch nicht. Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Meter- und Half Strobe-Modus. Stimmen Sie die Saite so, dass die linken und rechten Dioden in der Mitte zusammenkommen. Wenn die Saite zu hoch ist, zeigt die rechte Hälfte den Verstimmungsgrad an, während die linke Hälfte ein Strobe-Muster anzeigt. Wenn die Saite zu tief ist, zeigt die linke Hälfte den Verstimmungsgrad an, während die rechte Hälfte ein Strobe-Muster anzeigt.