0123456789
list icon
list icon

KAOSSILATOR PRO+

Teilen

Frei spielbarer Synthesizer

Play image

Indem man das Touchpad mit dem Finger anschlägt, antippt oder streift, lassen sich mühelos und spontan ganze Melodien und Phrasen spielen. Horizontale Bewegungen steuern die Tonhöhe und vertikale Bewegungen steuern Klangparameter wie Cutoff, Feedback oder Modulationsstärke. Das neuartige Interface ist intuitiv und flexibel bedienbar und bietet auch musikalischen Laien vielfältige kreative Möglichkeiten. Es entstehen Performances mit Klangvariationen und genialen Zufällen, die auf herkömmlichen Keyboards unmöglich sind.

Insgesamt 250 Soundprogramme

Der KAOSSILATOR PRO+ ist vollgepackt mit innovativen Synthsounds in exzellenter KORG-Qualität. Mit 50  zusätzlichen Programmen bringt es der KAOSSILATOR PRO+ auf insgesamt 250 Presets! 62 dieser Sounds stammen direkt aus modernen musikalischen Genres, darunter bekannte und begehrte Lead und Synth Bass Voices sowie Soundeffekte für DJ Performances. Nicht zu vergessen die 26 stark verbesserten Drum-Presets. Das aktualisierte Drum PCM mit Sounds des gefeierten Wavedrum Percussion Synths bietet jetzt noch mehr Flexibilität. Mit nur einem KAOSSILATOR PRO+ spielt man mühelos Hip-Hop, Chiptune, House, Dubstep, New Disco, Electro, Reggaeton, Drum 'n' Bass oder internationale Stile wie Rock und Bossa Nova. Sogar eigene Genres lassen sich spielerisch kreieren!

Neue Sounds: Lead / Bass

Neue Sounds: Chord / SE

Neue Sounds: Drum Pattern

KAOSSILATOR PRO+

Loop Recording-Funktionen erlauben intuitive Performances und Multi-Layer-Tracking

Das Loop Recording ist auf maximal vier Takte (16 Beats) einstellbar. Jede Performance mit dem KAOSSILATOR PRO+ lässt sich in einer der vier internen Loop Recorder-Bänke aufzeichnen. Indem man nacheinander weitere Sounds als Overdub hinzufügt, kann man sowohl minimalistische als auch komplett orchestrierte Loop-Phrasen von hoher Authentizität kreieren.
Durch Kombinieren der vier Bänke ergeben sich praktisch unendliche Darbietungsmöglichkeiten. Bei der Live Performance kann man mühelos jede der vier Loop-Bänke stummschalten und aktivieren oder ihre Lautstärke einstellen und die Loop-Länge ändern.
Über die Line- und Mic-Eingänge des KAOSSILATOR PRO+ lassen sich auch externe Quellen aufnehmen und den Loop-Phrasen weitere Stimmen oder Audiosignale anderer Geräte hinzufügen.

Unbegrenzte Performance Möglichkeiten

Skalen, Tonarten und Tonbereiche zur Unterstützung musikalischer Performances

Auch wer noch nie ein Musikinstrument gespielt hat, kann mit den Key- und Scale-Funktionen des KAOSSILATOR PRO+ sicherstellen, dass die gespielten Noten zum laufenden Song passen. Der Key-Parameter bestimmt die Tonart oder den Grundton. Der Scale-Parameter wählt eine von 35 Skalen, darunter beliebte Tonleitern wie chromatisch, pentatonisch in Dur und Blues in Moll oder ungewöhnliche Skalen wie spanisch, Ryukyu und Raga. Indem man die Key- und Scale-Parameter auf den Song abstimmt, kann man perfekte Soli garantiert ohne falsche Töne spielen. Note Range definiert den spielbaren Tonhöhenbereich. Ein enger Spielraum sorgt dafür, dass Melodien genau wie beabsichtigt erzeugt werden, während in einem extrem breiten Bereich unerwartete Dynamikwechsel und unkonventionelle Phrasen entstehen können.

Note Range [Notenbereich]

Note Range definiert den spielbaren Tonhöhenbereich. Ein enger Spielraum sorgt dafür, dass Melodien genau wie beabsichtigt erzeugt werden, während in einem extrem breiten Bereich unerwartete Dynamikwechsel und unkonventionelle Phrasen entstehen können.

Gate Arpeggiator Funktion zum freien Steuern von Phrasen

Die integrierten Gate Arpeggiator Pattern erzeugen automatisch Phrasen und Beats, wenn man den Finger über das Touchpad bewegt. Gate-Zeit und -Geschwindigkeit kann man mit dem Slider in Echtzeit ändern.

Pad LEDs für gute Lesbarkeit in dunklen Umgebungen

Die Pad LEDs folgen dem Weg Ihres Fingers auf dem Touchpad, damit Sie auch auf dunklen Bühnen präzise spielen können. Anders als beim Kaossilator Pro sind die vier Loop Recording LEDs jetzt wesentlich intuitiver ablesbar, da sie bei der Aufnahme rot und bei der Wiedergabe grün leuchten.

Hochgradig erweiterbar:

KAOSSILATOR PRO+ Editor

USB MIDI, SD/SDHC Card Unterstützung und spezielle Editor Software

Über die MIDI IN/OUT-Buchsen und den USB-Port kann man externe MIDI-Geräte mühelos steuern. Loop-Daten und User-Einstellungen wie Programme lassen sich auf SD/SDHC Cards speichern. Ein spezieller KAOSSILATOR PRO+ Editor* erlaubt das Verwalten von Sampledaten-Bibliotheken und das Editieren von MIDI-Zuordnungen.

* Läuft unter Microsoft Windows XP (SP3 oder höher) / Vista (SP2 oder höher) / 7 (SP1 oder höher) / 8 sowie unter Mac OS X 10.5 oder höher.

* Als Gratis Download auf der KORG Website verfügbar.

Kompatibel mit Kaossilator 2

kaossilator 2

Man kann die Aufnahmedaten des KAOSSILATOR PRO+ zum Kaossilator 2 exportieren oder dort erstellte Aufnahmen in den PRO+ importieren und die gleichen BPM-Werte und andere Einstellungen nutzen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Komplexe PRO+ Performances werden in den Kaossilator 2 geladen und woanders weiterverwendet oder woanders aufgenommene Kaossilator 2-Daten zurück in den PRO+ importiert.