0123456789
list icon
list icon

AudioGate4

Kostenlos

Teilen

AudioGate 4 kann jetzt hochauflösende Audioaufnahmen erstellen. Installieren Sie AudioGate 4 auf Ihrem PC und verbinden Sie ihn über ein USB-Kabel mit dem KORG DS-DAC-10R. Der DS-DAC-10R unterstützt bei der Wiedergabe und Aufnahme die 5,6 und 2,8 MHz DSD-Formate sowie PCM-Formate bis hoch zu 192 kHz/24-Bit. Das führende Wiedergabemedium für hochauflösendes Audio hat sich zu einem effektiven System für hochauflösende Aufnahmen entwickelt.* 1

Warten Sie nicht, bis Ihre Lieblingsmusik in hoher Auflösung erhältlich ist, sondern erstellen Sie eigene DSD-Aufnahmen Ihrer Quellen und genießen Sie die makellose Klangqualität - überall und jederzeit.

* 1 DSD-Aufnahmen werden in Verbindung mit Geräten der DS-DAC-Serie unterstützt, die über einen AD-Wandler verfügen (aktuell nur der DS-DAC-10R). Vorgängermodelle der DS-DAC-Serie unterstützen keine Aufnahmefunktionalität.

DSD Phono Equalizer für die Aufnahme und Wiedergabe * 2

Der im DS-DAC-10R integrierte DSD Phono Equalizer minimiert die Auswirkungen der Frequenzanpassung beim Schneiden der Schallplatte und stellt das ursprüngliche Audiomaterial originalgetreu wieder her. Zusätzlich zur standard RIAA-Kurve werden fünf weitere Kurven* 3 unterstützt. Man kann den Phono-EQ bei der Aufnahme oder bei der Wiedergabe einer nicht entzerrten DSD-Aufzeichnung von Vinylquellen anwenden. Mit dieser vielseitigen hochmodernen Technologie erleben Sie die wahre Ausdrucksstärke von Vinylschallplatten auf einzigartige Weise — sogar auf Highend-Audiosystemen.

* 2 Der für die Herstellung von Vinylschallplatten verwendete Schneidstichel schneidet bei tieferen Frequenzen breitere Rillen in das Material, wodurch die Nadel bei der Wiedergabe dem Rillenverlauf nicht immer präzise folgen kann und sich zudem die Aufnahmezeit verringert. Daher wird die Aufnahme vor dem Schneideverfahren angepasst/verzerrt, um die Bässe zu bedämpfen und die Höhen zu verstärken. Für die Wiedergabe wird die entgegengesetzte Kurve angewandt. Diese Kompensierung ist Aufgabe des „Phono Equalizers“. Da Plattenspieler im Vergleich zu anderen Audiogeräten einen niedrigeren Ausgangspegel erzeugen, muss das Signal zusätzlich verstärkt werden. Auch diese Aufgabe übernimmt normalerweise der Phono-EQ. Beim DS-DAC-10R ist allerdings eine analoge Schaltung für die Verstärkung zuständig, während die Entzerrung separat mit digitaler Signalbearbeitung (im AudioGate 4) vorgenommen wird.

* 3 RIAA wurde von der Recording Industry Association of America als standard EQ-Kurve für die Aufnahme/Wiedergabe von Schallplatten definiert. Bevor RIAA 1954 zur Norm wurde, gab es keine Standardisierung unter den verschiedenen Plattenlabels. Da die Kurve nicht direkt auf den Schallplatten angegeben wird, kann man nicht wissen, mit welcher Kurve eine bestimmte Platte hergestellt wurde. Man geht jedoch davon aus, dass fast alle Schallplatten mit der RIAA-Kurve und fünf weiteren Kurven abgedeckt werden können. Wählen Sie einfach verschiedene Kurven in AudioGate 4 und erleben Sie die wechselnden Klangschattierungen.

Leistungsstarke, proprietäre Software zur Bearbeitung des DSD-Formats und anderer hochwertiger Dateien

AudioGate war ursprünglich als Formatkonvertierungs-Software für Audiodateien konzipiert, die man mit Recordern der KORG MR-Serie aufgenommen hatte und mit dem Computer verwalten und abspielen wollte. Heute ist AudioGate über seine eigentliche Bestimmung als KORG Bundle-Software hinausgewachsen und wird von vielen Nutzern weltweit unterstützt. AudioGate 4 wurde durch zahlreiche Funktionen und eine bessere Zusammenarbeit mit KORGs DS-DAC-Serie erweitert und komplett aktualisiert. Es ist wiedergeboren als zentrale Software von KORGs HD Playback-Lösung.

 • Nach dem Download von AudioGate sollten Sie ein Gerät der DS-DAC- oder MR-Serie anschließen und eine Lizenzprüfung durchführen, damit Sie die Software als lizenzierte Version nutzen können.

• Eine für die Wiedergabe verschiedener Dateitypen optimierte „AudioGate 4 Lite Version“ ist jetzt ohne vorherige Authentifizierung für den kostenlosen Download verfügbar. Man kann die Lite-Version auf die Vollversion upgraden, indem man ein Gerät der DS-DAC- oder MR-Serie anschließt und eine Lizenzprüfung durchführt. So können Sie nahtlos die volle Funktionalität nutzen, wenn Sie nach dem Ausprobieren der Lite-Version eines dieser Produkte kaufen. Details zu den von der Lite-Version unterstützten Modellen und zur Authentifizierung finden Sie im separaten „Read Me/Lies Mich“ Dokument.

• Bei der Wiedergabe von DSD-Dateien via Lite-Version werden die Daten nach 44,1 kHz oder 48 kHz PCM konvertiert.

AudioGate unterstützt die Wiedergabe einer Fülle von Audioformaten wie 24-Bit (192/96 kHz), 16-Bit, WAV, FLAC, MP3 und mehr

AudioGate unterstützt eine Vielzahl von Dateiformaten, angefangen bei MP3, AAC und 44,1/48 kHz WAV bis hin zu hochauflösenden Formaten wie 24-Bit (96/192 kHz) WAV und FLAC und natürlich DSD. Es kann mit Playlists umgehen, die gemischte Bit-Auflösungen, Sampleraten und sogar unterschiedliche Dateiformate enthalten.

Zusätzlich zum eigentlichen DAC erfordert der Hardware USB DAC eine Software, die die Audiodateien verwaltet und abspielt. Obwohl die Software entscheidenden Einfluss auf die Audioqualität und Nutzbarkeit des Systems hat, verwendeten Vorgängerprodukte meistens Programme anderer Hersteller oder sogar Freeware. Bei der DS-DAC-Serie übernimmt KORGs AudioGate Software diese Rolle. Sie ist einfach einzurichten und komplett kompatibel. Mit KORG AudioGate erleben Sie das Maximum an DSD Sound.

Kompromisslose Technik für höchste Audioqualität

KORG-Produkte werden von erstklassigen Toningenieuren mit umfassenden Kenntnissen auf dem Gebiet der digitalen Audiotechnik entwickelt. Das in AudioGate integrierte Filter zur Sampleratenkonvertierung berücksichtigt den Klangcharakter bei der endgültigen Wiedergabe über die Hardware, einschließlich der Eigenschaften der A/D- und D/A-Wandler. Für jede Kombination von Samplingraten wurden akribisch Filterkoeffizienten mit optimalen Werten entwickelt, die sich bereits sehr viel Respekt unter professionellen Mastering-Ingenieuren erworben haben.

In vielen Fällen ist die Dither-Bearbeitung ein wichtiger Faktor bei der qualitativen Beurteilung von Digitalaudio. Zusätzlich zum „TPDF Dithering“, das normalerweise zur Minimierung von Verzerrungen eingesetzt wird, bietet AudioGate einen von KORG entwickelten proprietären „KORG AQUA“ Dithering-Algorithmus zur Abstimmung auf die Ansprache des menschlichen Gehörs. Das Wahrnehmungsergebnis übertrifft bei Weitem den theoretischen Geräuschspannungsabstand, der auf der Bit-Tiefe der Quantisierung basiert, und kann den räumlichen Charakter eines hochwertigen Masters einfangen und sogar in einer abwärts konvertierten Datei bewahren.

Komfortabler Audio Player mit nativer DSD Wiedergabe und Vorhörfunktion

Sein hochwertiger Audio-Engine verwandelt AudioGate vom einfachen dateibasierten Konvertierungsprogramm in einen revolutionären Audio-Player. AudioGate kann Songs über Geräte mit Direct Sound/WASAPI/ASIO (Windows) oder Core Audio (Mac OS X) wiedergeben, die an den Computer angeschlossen sind.

Dank AudioGates leistungsstarkem Echtzeit-Konverter-Engine kann man jetzt auch Formate genießen, die mit den meisten Audiogeräten nur schwierig abzuspielen waren, zum Beispiel 1-Bit DSD oder hochauflösendes PCM wie 24/192, ohne sich um Formatunterschiede kümmern zu müssen. Wir setzen native DSD-Wiedergabe auf Geräten der DS-DAC-Serie um.

Zusätzlich zu standard Funktionen wie „Repeat Play“ und „Shuffle Play“ bietet AudioGate auch komfortable Abspielfunktionen wie „Direct Locate“, mit der man die Wiedergabe-Position über die Tastatur ändern kann.

Warum klingt das AudioGate-System besser?

Im Gegensatz zu langsamerer externer Hardware nutzt die AudioGate-Software die Rechenleistung des Computers, um die für eine D/A-Wandlung nötigen Berechnungen durchzuführen. Dies ermöglicht eine ideale Bearbeitung und bewahrt die ursprüngliche Qualität des Audiomaterials.

Korg verfügt über ein Jahrzehnt an Erfahrung in der Entwicklung von DSD-Recorderprodukten und erzielt mit ihrer DSD-Signalbearbeitung und bidirektionalen DSD/PCM-Wandlungstechnologie eine ultrapräzise Audioreproduktion ohne jegliche Qualitätsverluste.

Da Korg sowohl die Anwendung als auch den USB-DAC entwickelt, ist eine übergreifende Audioqualität - auch bei aufwärts konvertierten Dateiformaten - sichergestellt.

Erstellen Sie DSD-Disks* 4 und Audio-CDs von einzigartiger Qualität

Für Besitzer eines hochwertigen Recorders war es lange Zeit ein Problem, DSD Master-Referenzdisks zu erstellen und die hochwertigen Aufnahmedaten weiterzugeben. Als praktischer Kompromiss bei der Verteilung über ein Netzwerk konnte man komprimierte Dateien erzeugen. AudioGate ist eines der innovativsten Softwareprogramme zur Erstellung von „DSD Disks“ und weckt bei einer wachsenden Gemeinde von Audiophilen großes Interesse. In Verbindung mit einem Recorder der MR-Serie kann AudioGate Ihre Aufnahmen ohne Beeinträchtigung der für DSD charakteristischen reinen Audioqualität auf Medien übertragen und so nicht nur Referenz-Disks erstellen, sondern auch eine ideale Archivierungslösung anbieten. AudioGates leistungsfähige Funktionalität kommt aber auch beim Erstellen konventioneller Audio-CDs zum Einsatz. AudioGate enthält ein Dezimationsfilter, das seine Pendants in typischen AD-Konvertern für PCM weit übertrifft, sowie einen von KORG entwickelten proprietären Dithering-Algorithmus, der Anpassungen an das menschliche Hörverhalten vornimmt. Dank dieser Funktionalität können Sie ungeachtet der verwendeten Quelle noch hochwertigere Audio-CDs produzieren.

Zum Erstellen von Audio-CDs oder DSD-Disks wird ein CD/DVD-Brenner benötigt.

Mit AudioGate erstellte DSD-Disks (1-Bit, 2,8 MHz) können beispielsweise auf dem Sony SCD-XA5400ES Super Audio CD/CD Player, dem Sony SCD-XE800 Super Audio CD/CD Player oder der PlayStation ®3 * 4 von Sony Computer Entertainment Inc. abgespielt werden. DSD-Disks, die mit dem Sony SCD-XA5400ES oder Sony SCD-XE800 abgespielt werden sollen, müssen folgende Bedingungen erfüllen, die auch AudioGate einhält. (Stand Oktober 2015, bestätigt von KORG Inc.)

• Disk: DVD-R, DVD-RW, DVD+R und DVD-RW, die kompatibel mit den DVD-ROM Spezifikationen sind
• Dateierweiterung: dsf
• Ordner-Typ: DSD_DISC Ordner
• Maximale Dateigröße: bis zu 4 GB
• Kanäle: 2-Kanal
• Maximale Anzahl abspielbarer Dateien: 150 Dateien pro Ordner
• Maximale Anzahl abspielbarer Ordner: 200 Ordner pro Disk
• Maximale Anzahl abspielbarer Layer: 8 Layer
• Samplingfrequenz: 2,8224 MHz

„DSD Disc Format“ ist ein Warenzeichen der Sony Corporation.
* 5 Die Verfügbarkeit dieser Produkte variiert von Land zu Land. PlayStation ist ein eingetragenes Warenzeichen von Sony Computer Entertainment Inc.

USA: http://www.us.playstation.com
Europa: http://uk.playstation.com/country-selector
Weitere Länder finden Sie unter folgender URL:
http://www.playstation.com/country-selector

Umfassende Editierfunktionen auch auf DSD-Ebene

In der Vergangenheit konnte man im DSD-Format aufgenommene Daten nur mit extrem teuren professionellen Audiogeräten editieren, was DSD-Aufnahmen stark einschränkte. AudioGate kann alle bei einem Stereo-Recorder benötigten elementaren Editierverfahren ausführen --- wie Songs trennen und zusammenfügen, Fades bearbeiten, Lautstärke ändern, L/R Balance einstellen, normalisieren, DC-Komponenten schneiden, Marker editieren usw. --- und hierbei auf der Ebene des jeweils unterstützten Formats bleiben, inklusive 1-Bit DSD.

Der DSD Editing Engine des AudioGate kann in jeder Beziehung mit professionellen DSD Workstations konkurrieren. Da beim Editieren alle DSD-basierten Berechnungen unter Beibehaltung der Samplerate durchgeführt werden, bis hoch zu 64-fach (2,8224 MHz) oder 128-fach (5,6448 MHz), muss man keine Verringerung der Audioqualität durch das bei der PCM-Wandlung eingesetzte Dezimationsfilter befürchten. Im „Direct Output Mode“ werden unnötige Neuberechnungen automatisch umgangen, wodurch die Reinheit der originalen Audioquelle in der Ausgabedatei völlig erhalten bleibt.

Weiterhin stehen eine Fülle von Editierfunktionen für Metadaten wie Songtitel, Künstlername und angehängte Grafiken zur Verfügung.

Unbegrenztes Undo/Redo plus Auto-Save für nicht-destruktive Bearbeitungen und lückenlose Sicherheit

Alle Editierfunktionen von AudioGate öffnen die Originaldatei im schreibgeschützten Modus, bearbeiten die Daten virtuell im Computerspeicher und instanziieren sie nur beim Export (oder Schreiben auf Disk). Dies erlaubt nicht nur ein unbegrenztes Undo/Redo der Editierverfahren, sondern verhindert auch, dass die Originaldaten modifiziert oder gelöscht werden.

Jeder Bearbeitungsschritt wird automatisch als versteckte Datei gespeichert, damit Sie auch nach einem Computerabsturz die Daten wieder exakt in den letzten Bearbeitungszustand zurückversetzen können.