0123456789
list icon
list icon

Pitchblack Advance Pitchblack Advance

85 €

Empfohlener Verkaufspreis (inkl. 19% MwSt.)


Händlersuche

Teilen

Pitchblack Advance

PEDAL TUNER

Unterstützung für Ihren Einkauf

Support

Mehr Infos

Verwandte Seiten

Die Weiterentwicklung des beliebten Pitchblack Tuner-Pedals lässt keine Wünsche offen.

Das Pitchblack Tuner-Pedal für Gitarre und Bass ist bei Profis und ambitionierten Musikern weltweit erste Wahl. Mit dem Pitchblack Advance stellt KORG jetzt die nächste Generation vor, die viele der für das Vorgängermodell entwickelten Funktionen und Merkmale in einem neuen Gehäuse präsentiert. Die wohlüberlegte Kombination von Bewährtem mit neuen spannenden Möglichkeiten macht dieses Tuner-Pedal einfach unschlagbar.

Pitchblack Advance - Introduction Movie

  • Hochmodernes Design mit einem perfekt leserlichen Display
  • Bis auf ±0,1 Cent genau
  • Vier Messanzeigemodi
  • True Bypass-Schaltung ohne Klangfärbung
  • Gleichstromausgang für die Speisung weiterer Effektpedale
  • Kein Brummen bzw. Rauschen bei Verwendung eines Netzteils
  • Batterielaufzeit von bis zu 60 Stunden

Hochmodernes Design mit einem perfekt leserlichen Display

Das schräge Design des Pitchblack Advance scheint zwar die Zukunft vorwegzunehmen, allerdings ist es trotz seines noch geringeren Gewichts ebenso robust wie das Vorgängermodell. Das Display enthält hell strahlende, farbige LEDs, eine fast doppelt so große Anzeige des Notennamens. Es ist aus vielen Blickwinkeln perfekt ablesbar – sowohl auf dunklen Bühnen als auch in der prallen Sonne.

Bis auf ±0,1 Cent genau

Im Strobe-Modus zeigt das Pitchblack Advance die Stimmung bis auf ±0,1 genau an, was zumal in einem professionellen Studio- und Live-Umfeld von unschätzbarem Wert ist.

Vier Messanzeigemodi

Die jeweils erkannte Tonhöhe kann auf vier verschiedene Arten angezeigt werden. Neben dem gebräuchlichen Regular-Modus gibt es einen Strobe- und einen Half-Strobe-Modus, bei denen die Richtung und Geschwindigkeit der Meterbewegungen die Tonhöhenänderungen veranschaulichen. So werden selbst feinste Abweichungen sichtbar. Im Mirror-Modus schließlich bewegen sich zwei LEDs beim Stimmen von links bzw. rechts aus zur Mitte, wo sich die Solltonhöhe befindet.

True Bypass-Schaltung ohne Klangfärbung

Mit „True Bypass-Schaltung“ ist gemeint, dass das Pedal im ausgeschalteten Zustand keinen Einfluss auf das Eingangssignal hat und letzteres folglich in keiner Weise färbt bzw. anderweitig beeinträchtigt. Wenn man das Pedal aktiviert, wird die Tonausgabe stummgeschaltet – Ihr Publikum bekommt vom Stimmen also nichts mit.

Gleichstromausgang für die Speisung weiterer Effektpedale

Bei Verwendung eines optionalen Netzteils können Sie über die DC OUT-Buchse weitere Effektpedale Ihres Effektboards mit Strom versorgen. Im Sinne einer stabilen und rauschfreien 9V/200mA-Speisung wurde die Schaltung der DC OUT komplett diskret verlegt.

Rauscht nicht, brummt nicht

Das Pitchblack Advance ist auch in anderer Hinsicht ein wohl durchdachtes Tuner-Pedal: Bei Verwendung eines Netzteils zur Speisung mehrerer Pedale kommt es anderswo fast zwangsläufig zu Interferenzen. Genau deshalb enthält das Pitchblack Advance eine Schaltung, die plötzliche Stromschwankungen unterdrückt und per Software so weit bändigt, dass es nicht mehr zu störenden Rauschimpulsen kommen kann.

Lange Batterielaufzeit

Schon die vor acht Jahren vorgestellten Pitchblack-Tuner hatten viele unbestreitbare Vorteile. Trotzdem wurde weiter am Konzept gefeilt – und die neue Generation arbeitet erneut effizienter und ist obendrein noch robuster. Die Batterielaufzeit von ±30 Stunden (Zink-Kohlenstoff) bzw. ±60 Stunden (Alkalibatterien) ist sage und schreibe sechs Mal besser als beim Ur-Pitchblack. Sie können sich also felsenfest auf Ihr Tuner-Pedal verlassen, ganz gleich, wie lange die Tour bzw. die Aufnahme des neuen Albums dauert.