0123456789
list icon
list icon

ARP ODYSSEY FS ARP ODYSSEY FS

1.559,00 €

Empfohlener Verkaufspreis (inkl. 19% MwSt.)


Händlersuche

SoundCloud



Teilen

ARP ODYSSEY FS

DUOPHONIC SYNTHESIZER | Zusammengebaut in NEW YORK

Unterstützung für Ihren Einkauf

Support

Mehr Infos

Verwandte Seiten

Zubehör

Vollformatige ARP ODYSSEYs aus den USA als Limited Edition.

Das Revival des ARP Odyssey entstand aus dem Wunsch nach der Neuauflage eines legendären Synthesizers der 1970er. Sie sollte die analoge Form originalgetreu reproduzieren und gleichzeitig Respekt vor der Tradition mit den Anforderungen moderner Musikproduktion kombinieren. Es entstand ein kompakter, komplett analoger ARP ODYSSEY mit 86 % seiner Originalgröße.

KORGs aktuelle Reproduktion des ARP Odyssey kommt dem Original noch näher: Ein vollformatiger ARP ODYSSEY FS. Mit Standardtastatur und Originalmaßen ist er exzellent bespielbar und ein Blickfang auf allen Bühnen. Wie die ersten Versionen wird das Instrument in den Vereinigten Staaten montiert, um Qualität, Sound und Spirit des Originals zu bewahren. Die drei verfügbaren Modelle Rev1, Rev2 und Rev3 werden nur in kleinen  Stückzahlen angeboten. Wer die Chance nutzt, erhält einen vollformatigen ARP ODYSSEY – ein Instrument mit einzigartiger Seele.

ARP ODYSSEY FS - Introduction Movie



Vollformatiger ARP ODYSSEY mit Standardtastatur

Als Alternative zu der auf 86 % verkleinerten ARP ODYSSEY-Version mit schlanker Tastatur entwickelte KORG den ARP ODYSSEY FS, ein lang erwartetes Modell mit exzellent bespielbarer Standardtastatur sowie geräumigem Bedienfeld und leichtgängigen Fadern. Der Wunschtraum jedes Synthesizer- und Keyboard-Fans. Gewicht und Ausstattung sind ein präzises Abbild des originalen ARP Odysseys und die Analogsounds von bewährter Spitzenqualität. Dieser ausgewachsene ARP ODYSSEY bietet traditionelle Features wie Sound, Stabilität, Format und Design in Perfektion und ist dabei so zuverlässig wie ein brandneuer Synth.

Bewährte Fertigungskultur durch Montage in USA

Vor seiner Auslieferung in die ganze Welt wird der ARP ODYSSEY FS in New York, USA von einem kleinen Kreis erfahrener Spezialisten fachkundig und akribisch montiert, eingespielt und schließlich wiederholt getestet, um ein Optimum an Produktqualität sicherzustellen. Die hier vor vierzig Jahren erweckte Seele des ARP Odyssey wird jetzt mit kompletter Analogschaltung und höchster Fertigungsqualität wiederbelebt.

Komplettes Lineup aller drei Modellgenerationen

Jedes Modell des originalen ARP Odyssey steht für eine eigene Ära und ist jetzt als vollformatiges Instrument erhältlich. Jeder Synthesizer wurde mit größtem Respekt gegenüber den Details und Einzelteilen des Originals entwickelt: das 1972 – 74 hergestellte Rev1 (Model 2000) mit weißem Bedienfeld, das 1975 – 76 hergestellte Rev2 (Model 2810–2813) mit schwarzem Bedienfeld und goldener Beschriftung sowie das 1978 – 81 hergestellte Rev3 (Model 2820–2823) mit ikonischem schwarzem Bedienfeld und orangener Beschriftung.

“When I look at the front panel of the ARP ODYSSEY FS, it reminds me of all the thinking and decisions that went into the design.

The ARP Odyssey was our first synthesizer without patch cords, so that meant that there had to be a limited number of ways that oscillators, filters, and so forth, could be connected. We tried to pick the connections that we felt would be the most useful. There’s always a trade-off between flexibility and ease-of-use. With patch cords, of course, you could connect anything to anything. But patch cords were too cumbersome to use on stage. So we decided to get rid of them entirely, creating the first ARP aimed entirely at stage use.

The ARP logo with the treble clef sign was designed by my wife, Margaret Shepherd, who went on to become a famous calligrapher and designer (she has written about 20 books on the subject). She also did the lettering on the panel using PressType, long before you could do layouts on a computer.

When I look at the panel, I can almost envision the complete schematic diagram of everything inside. Based on the authentic sound of the KORG unit, it’s clear that very close attention was paid to the engineering that went into the original ARP Odyssey.”

 

- David Friend (Co-founder of ARP Instruments)

Profile of David Friend:

Co-founder of ARP Instruments, Inc. together with the founder Alan Robert Pearlman. In addition to designing the ARP Odyssey, he was involved with the development of numerous products, and subsequently entered management, eventually becoming president of the company. His achievements as an entrepreneur have also been acclaimed, and in 2010 he received the "Entrepreneur of the Year" (Emerging Technology category) award from Ernst & Young. Currently he serves as the President and CEO of Blue Archive, Inc., as well as being a lecturer at MIT's Sloan School of Management. He is also an emeritus of the New England Conservatory and Berklee College of Music.

Entdecken Sie die Welt des ARP ODYSSEY