0123456789
list icon
list icon

ARP ODYSSEi ARP ODYSSEi

ARP ODYSSEi ist zum kostenpflichtigen Download
im Apple App Store erhältlich.

AppStore

SoundCloud

Teilen

Legendärer ARP Sound in eindrucksvoller Softwareversion.
Mobiler Analogsynth für iOS.

Der 1972er ARP Odyssey ist ein Monument unter den klassischen Analogsynthesizern. Mit dem ARP ODYSSEY gelang KORG im Jahr 2015 eine komplette Reproduktion des Originals. Jetzt wird das ARP-Gen, das die globale Musikszene mit kreativer DNA belebte, in eine mobile Zukunft weiter vererbt.

Die nächste Plattform für den ARP ODYSSEY ist iOS. Der unvergessliche ARP Sound sollte mühelos auf einem Gerät verfügbar sein, das von sehr vielen modernen Musikern genutzt werden kann. Die „ARP ODYSSEi“ App für iPad / iPhone war der logische Schritt. Auf Basis des neu belebten ARP ODYSSEY reproduzierten wir mit KORGs proprietärer Circuit Modeling Technologie (CMT) möglichst präzise den analogen Sound & Feel des Originals. Und wir veredelten das Ergebnis mit zahlreichen Verbesserungen, wie Polyfonie und integrierte Effekte, die nur mit Software erreichbar sind.

Realer ODYSSEY und virtueller ODYSSEi bringen die weltweite Faszination und typischen Sounds der ARP-Familie auf jedes Gerät.

ARP ODYSSEi - Einführungsvideo

Exaktes Modell der ARP ODYSSEY Schaltung

Der ARP ODYSSEY wurde 2015 von KORG mit der Unterstützung von David Friend, Mitbegründer von ARP Instruments, neu belebt und zeichnet sich durch seine exakte Nachbildung der originalen ARP Odyssey Sounds aus. Der neue ARP ODYSSEi basiert auf diesem Modell und ist die komplette Reproduktion eines ARP ODYSSEY auf dem iPad / iPhone.

Die Schaltung wurde mit KORGs proprietärer CMT (Component Modeling Technology) reproduziert, die seit der KORG Legacy Collection ständig weiterentwickelt wird. Anstatt - wie beim herkömmlichen Modeling – die Klangerzeugung nur zu simulieren, verwendet KORGs CMT digitale Äquivalente der hardwareseitig eingesetzten Transistoren, Widerstände und anderen Bauteile, um einen identischen Signalweg zu rekonstruieren. So lässt sich die einzigartige Palette an Sounds und Parametern des ARP ODYSSEY perfekt nachbilden.

Über CMT (Component Modeling Technology)

Mit ihren monotron- und volca-Produktlinien, der MS-20 Familie, dem minilogue und natürlich der Wiedereinführung des ARP ODYSSEY spielt KORG eine führende Rolle bei der aktuellen Neubelebung der analogen Synthese. Auch bei der digitalen Synthese leisten wir seit Jahrzehnten mit Instrumenten wie dem bahnbrechenden M1 und dem wegweisenden KRONOS innovative Pionierarbeit. Die CMT (Component Modeling Technology) wurde zuerst bei den KORG Legacy Collection Plug-ins eingeführt und verkörpert die Kombination dieser beiden Leidenschaften: Meisterhaftes Modeling analoger Schaltungen auf digitaler Ebene.

CMT ist in unseren umfassenden Kenntnissen der zugrunde liegenden analogen Schaltungstechnik verwurzelt. Wir beginnen mit dem Originalinstrument – das wir häufig immer noch herstellen! Hardware-Messungen werden mit Schaltbild-Analysen und Tests in computerbasierten Design Tools kombiniert und reichen vom Zusammenspiel komplexer Schaltungen bis zu den Clipping-Eigenschaften einzelner Dioden.

Nach diesen gründlichen Forschungszyklen entwickeln wir das Software-Modell. Im ARP ODYSSEi beispielsweise ist der Quellcode vollgepackt mit Komponentenwerten und Spannungen, wodurch die Software die Signale auf die gleiche Weise wie die Originalhardware erzeugt und verarbeitet. Man hört diese Liebe zum Detail in jeder der drei Tiefpassfilter-Versionen, dem subtilen, sanften Clipping des VCA, den präzisen Formen der Hüllkurven und dem einzigartigen Verlauf des Portamento – alles Alleinstellungsmerkmale des Originalinstruments. Winzige Variationen in der Ansprache bewirken jene latente Unberechenbarkeit, die ein integraler Bestandteil von warmen, organischen Analogklängen ist.

Dank unserer Fülle an Erfahrungen aus dem Digitalbereich wissen wir auch, dass einige Aspekte der digitalen Audiotechnik sich fundamental von ihren analogen Pendants unterscheiden – und strikte Kopien von Analogschaltungen daher nicht immer zu den besten Ergebnissen führen. Eine besonders wichtige Rolle spielt hierbei der theoretisch unbegrenzte Frequenzbereich des analogen Audio im Gegensatz zum digitalen Audio, das auf die Hälfte der Samplingrate beschränkt ist. Für manche analogen Schaltungen ist dieser unbegrenzte Frequenzbereich sogar eine Grundvoraussetzung! Beispiel: Die eckigen Verläufe analoger Oszillator-Wellenformen erzeugen extrem hohe Frequenzen. Für eine analoge Schaltung ist dies kein Problem, aber auf der digitalen Ebene entsteht Aliasing, das den Sound durch unerwünschte Seitenbänder und deutliche nicht-analoge Verzerrungen beeinträchtigt.

Um unsere bahnbrechenden digitalen Oszillatoren zu entwickeln, nutzen wir einen ganz anderen Teil unserer Toolbox. KORGs patentierte Oszillatoren mit extrem geringem Aliasing, die in unserer KRONOS Flaggschiff-Workstation verbaut sind, erzeugen sogar bei Oszillator Sync volle analoge Klänge ohne Jitter oder typisch digitale Artefakte und bleiben auch in den hohen Oktaven hell und knackig wie ein echter Analogsynth. Zum ersten Mal wird diese Technologie beim ARP ODYSSEi auch auf Ringmodulation angewandt. Sync und Ringmodulation sind eine besondere Herausforderung, da die Wellenform in einer einzigen Sampleperiode mehrmals zurückgesetzt werden kann.

CMT ist die gelungene Synthese unserer jahrzehntelangen analogen und digitalen Erfahrungen.

Neue Funktionen für innovative ARP Sounds

ARP ODYSSEi reproduziert nicht nur die Hardware, sondern bringt auch zahlreiche Verbesserungen, die nur mittels Software möglich sind. Zusätzlich zu den drei Filterversionen und der DRIVE-Funktion von KORGs Neuauflage des ARP ODYSSEY ergänzten wir einen Voice Assign-Modus zum Spielen von Akkorden, einen detailliert programmierbaren Arpeggiator sowie Effekte zur flexiblen Klangtransformation. Nach mehr als 40 Jahren erklingen jetzt völlig neue, noch nie gehörte ARP Sounds. Mit dem ebenfalls neuen XY PAD (Touch Scale-Funktion) kann man sogar intuitiv und virtuos nur mit Gesten auf dem Display performen, ohne musikalische Vorkenntnisse zu besitzen.

Alle drei begehrten ARP Odyssey Versionen

Software ermöglicht nicht nur eine erweiterte Soundpalette. Mit ARP ODYSSEi kann man direkt zwischen drei ARP Odyssey-Modellen wechseln, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten produziert wurden. Zusätzlich zum Standarddesign des Rev3 mit schwarzem Bedienfeld und orangener Beschriftung sind optional die in Weiß gestylte Rev1-Version und die in Schwarz/Orange gestylte Rev2-Version plus 50 neue Preset-Sounds erhältlich, die alle Vorzüge der speziellen Filter dieser Modelle nutzen. (*)

*Erhältlich via ARP ODYSSEi In-App Kauf.

Musikproduktionen mit ARP ODYSSEi und KORG Gadget

ARP ODYSSEi ist nahtlos mit der vielfach preisgekrönten „KORG Gadget“ Music Production DAW App einsetzbar. Sind beide Apps installiert, lässt sich ODYSSEi als „Lexington“ Gadget innerhalb der KORG Gadget App nutzen. Diese profitiert nicht nur von den unverwechselbaren analogen Lead und Bass Sounds des ARP ODYSSEY, sondern auch vom brandneuen Voice Assign-Modus und den exzellenten Effekten. ARP ODYSSEi ist kompatibel mit Audiobus und Inter-App Audio und kann auch als Soundmodul mit GarageBand verwendet werden.

ARP Sound jederzeit und überall

Man kann ARP ODYSSEi allein oder in Verbindung mit einem MIDI Controller als externes Soundmodul spielen. Anschließbar sind ein nanoKEY Studio oder microKEY Air via drahtlosem Bluetooth MIDI, ein microKEY via Lightning-Adapter oder ein MIDI Keyboard via 5-Pol Buchse und plugKEY Interface. Mit einem Hardware ARP ODYSSEY im Heimstudio oder auf der Bühne und der ARP ODYSSEi App plus Controller auf Reisen oder im Proberaum kann man die großartigen ARP Sounds jederzeit und überall auf der Welt genießen.

Entdecken Sie die Welt von ARP ODYSSEY.

PRODUKTE

Registrieren Sie sich für den KORG App Newsletter

Verpassen Sie nicht die neuesten Informationen über KORG Gadget.

ARP ODYSSEi ist zum kostenpflichtigen Download im Apple App Store erhältlich.