0123456789
list icon
list icon

volca bass

Teilen

volca bass

ANALOGUE BASS MACHINE

Unterstützung für Ihren Einkauf

Mehr Infos

Related Artists

2015.08.08
Jochen Wingerter

Drei voll-analoge Synthesizer
Jederzeit bereit für ultimative analoge Leads, Bässe und Drums

KORG stellt mit der volca-Serie eine Gerätelinie vor, welche in die Fußstapfen der analogen Synthesizern wie MS-20, monotron und monotribe tritt. volca ist eine neue Serie für elektronische Musikproduktion mit mittlerweile 4 Modellen: volca keys, volca bass, volca beats sowie seit neuestem dem volca sample. Diese mächtigen und doch spielend einfach zu bedienenden Synthesizer liefern ein ganzes Arsenal an fetten Sounds: volca beats, volca bass und volca keys sind trotz ihrer geringen Größe drei voll analoge Synthesizer!
Jeder volca ist ebenso mit Sequencer und Recorder ausgestattet um intuitiv und schnell ganze Performances schaffen zu können. Mehrere volcas lassen sich spielend einfach zusammenschließen dank der klassischen Sync In/Out Buchsen und via MIDI lässt sich auch die eigene DAW oder das MIDI-Keyboard verbinden. Möglicher Batteriebetrieb und der eingebaute Lautsprecher sorgen für unbegrenzte Mobilität.
Die volcas sind analoge Synthesizer der nächsten Generation, bieten ultimative Sounds, Grooves und Sequenzen: schnell, unkompliziert und dennoch voller Möglichkeiten.
Egal ob ein volca einzeln oder im Verbund: diese Serie ist bereit jede Umgebung mit voller analoger Power zu bereichern!
 

  • volca
  • volca

volca bass

Analoge Bässe mit spürbarer Präsenz

Drei Oszillatoren erzeugen vielfältige Basssounds

Die drei Oszillatoren erzeugen die dichten modulierten Sounds klassischer Analogsynths und beeindrucken durch hohe Flexibilität: vom einstimmigen Unisono bis zu dreistimmigen Akkorden ist eine unglaubliche Vielfalt an Basssounds verfügbar. Aus Sequenzen, die jeden Oszillator separat nutzen, lassen sich komplexe Pattern mit drei ineinander verwobenen Einzelphrasen kreieren. In einer 2+1 Kombination der Oszillatoren kann man ein Set von Oszillatoren im Bassbereich und den anderen im Höhenbereich platzieren, um simultane Bass- und Melodielinien zu erzeugen. Für dichte Unisono-Sounds lassen sich drei gemeinsam betriebene Oszillatoren leicht gegeneinander verstimmen oder für vollwertige Akkorde auf die Pitch-Werte 0, +3 und +7 einstellen.

Helle, knackige Sounds von KORGs legendärem Analogfilter

Das Analogfilter wurde speziell für volca bass nochmals verbessert. Der Cutoff-Drehregler macht den Sound beim Öffnen des Filters heller und breiter, während er beim Schließen des Filters runder und fetter wird. Der Peak-Regler zum Verstärken der Resonanz erzeugt anfänglich einen cleanen Peak-Effekt und entwickelt sich allmählich zur grandiosen Distortion. Diese für Acid Music unverzichtbare Resonance Distortion wurde speziell auf Bass-Sounds abgestimmt.

Einfache Struktur mit nur einem VCF, VCA, LFO und EG

Zusätzlich zu den drei VCOs erlaubt die sorgfältig ausgewählte Parameterstruktur aus VCF, VCA, LFO und EG ein intuitives Erstellen von Sounds. Dieser allgemein gültige Synthesizeraufbau macht volca bass zum idealen Instrument für alle, die die Grundlagen der synthetischen Klangerzeugung erforschen und eigene Sounds kreieren möchten.

volca bass

Loop Sequencer der Electribe Serie

Der Electribe Step Sequencer

Mit diesem Step Sequencer kann man Parts spielerisch editieren und improvisierend hinzufügen oder entfernen. Man kann Noten über die 16 Step-Tasten intuitiv eingeben und gleichzeitig das Notentiming innerhalb des Taktes visuell überwachen. Mit der Touch Panel-Tastatur lassen sich pro Oszillator separate Phrasen in Echtzeit aufzeichnen, um sie in acht Sequence Pattern zu speichern und jederzeit wieder abzurufen.

Slide Funktion für EDM unverzichtbar

Der Acid Bass Sound mit seinen „klebrig“ klingenden Pitch- und Filter-Typen ist für jeden Analogsynth ein Muss. Mit der Slide-Funktion des volca bass erzeugt man mühelos die fließenden Step-Übergänge typischer Acid Sounds. Der Slide-Effekt ist pro Step separat einstellbar.

Active Step Funktion erzeugt neue Basslines durch Entfernen/Einfügen von Steps

Mit der Active Step-Funktion kann man bei der Sequenzwiedergabe einen Step überspringen und so verkürzte Loops, unregelmäßige Rhythmen und andere Effekte erzeugen. Die entstehenden dynamischen Performances klingen wie selbst gespielte spontane Sequenzen.

Praktische Funktionen für eine komfortable Bedienung

Selftuning Funktion verhindert Tonhöhenschwankungen 

Die bisher ungelösten Probleme analoger Synthesizer mit instabiler Tonhöhe aufgrund von Temperaturschwankungen und anderen Einflüssen wurden bei volca bass mit einer Selftuning-Funktion gelöst. Da die Oszillatoren jetzt ständig nachgeregelt werden, ist die korrekte Stimmung sofort nach dem Einschalten und während der gesamten Performance sichergestellt.

Grenzenlose Einsatzmöglichkeiten und Mobilität!

Dank der kompakten Größe, dem möglichen Batteriebetrieb und einem integriertem Lautsprecher ist der volca bass überall und jederzeit einsetzbar!
 

SYNC- und MIDI IN Buchse zum Synchronisieen mehrerer Geräte inklusive DAW

Über die Sync-Buchse wird die Wiedergabe mehrerer volcas und monotribes synchronisiert. Mit der "SyncKontrol" iPhone App kann man sogar die Tap Tempo- und  Swing-Funktion sowie die Sync-Wiedergabe von iOS Music Apps drahtlos via WIST steuern. Via MIDI IN lässt sich volca bass zu anderen Geräten synchronisieren oder mit einem MIDI Keyboard spielen. Man kann auch Notenmeldungen von einer DAW senden und volca bass als analoges Soundmodul verwenden.