0123456789
list icon
list icon

monotribe

Teilen

monotribe

Grooves kreieren à la Electribe

Über ein Jahrzehnt diente KORGs Electribe-Serie als Standard-Tool für Dance Music und DJing. Dank seiner immensen Popularität ist die Electribe kürzlich sogar als heiß begehrte iPad App erschienen.
Sein fantastisches Step Key Interface lebt im monotribe weiter und wurde für jeden der acht Steps mit einer Taste ausgestattet. Damit kann man nicht nur die Drumparts, sondern auch jede auf der Ribbon-Tastatur gespielte Synth Part-Sequenz manuell in Echtzeit pro Step editieren.

Active Step und Flux Modus

Active Step Editing lässt Sie einzelne Steps entfernen oder wieder einfügen und kurze loop-artige Effekte oder off-beat Pattern erzeugen, die in komplexen Rhythmen auf- und abtauchen. Man kann die Active Step-Steuerung während der Wiedergabe mit den Step-Tasten vornehmen und bei Bedarf auch zur ursprünglichen 8-Step-Sequenz zurückkehren. Im Flux-Modus werden Synth Part- Sequenzen kreiert, die nicht streng an das Step-Raster gebunden sind und der Musik mehr Leben verleihen. Auch kantige Beats und stotternde Rhythmen lassen sich mühelos kreieren und morphen.

monotribe

Sync-Buchsen: Zurück zur Modularstruktur

Über die Sync In- und Sync Out-Buchsen werden mehrere monotribe-Geräte gekoppelt und deren Performance synchronisiert. Dies gilt nicht nur für monotribes. Man kann den Sync-Eingang mit Line-Pegel-Impulsen triggern und den monotribe auch zu einem DAW-System synchronisieren. Zudem kann man die Polarität der Pulswellenform für den Eingang und Ausgang wechseln und so eine Vielzahl von Geräten mit Sync-Anschlüssen wie ein synchrones System betreiben.

Mobile Grooves

Der monotribe ist leicht, kompakt, tragbar und extrem mobil. Mit integriertem Lautsprecher und sechs AA-Batterien ist sie komplett eigenständig und liefert überall und über Stunden inspirierende Grooves.